Switzerland

VW droht empfindliche Niederlage

Muss der Autobauer einem Käufer eines manipulierten Dieselfahrzeugs Schadenersatz zahlen? Das Urteil dürfte wegweisend sein.

Der Abgasskandal kam 2015 ans Licht. (Archivbild)

Der Abgasskandal kam 2015 ans Licht. (Archivbild)

Keystone/AP/Markus Schreiber

In der Schweiz ging ebenfalls eine Schadenersatzklage gegen den Autohersteller ein. (29. Dezember 2017)

In der Schweiz ging ebenfalls eine Schadenersatzklage gegen den Autohersteller ein. (29. Dezember 2017)

KEYSTONE/Ennio Leanza

1 / 4

Im VW-Dieselskandal könnte der Autobauer am heutigen Montag vor dem Bundesgerichtshof (BGH) eine empfindliche Niederlage kassieren. Das oberste deutsche Zivilgericht verkündet sein Urteil, ob Volkswagen einem Käufer eines manipulierten Dieselfahrzeugs Schadenersatz zahlen muss.

Bei der mündlichenVerhandlung Anfang Mai liess der BGH deutlich erkennen, dass er das Urteil der Vorinstanz im Wesentlichen nicht beanstanden wird. Das Oberlandesgericht Koblenz hatte dem Kläger Schadenersatz von 26’000 Euro für einen gebrauchten VW Sharan zugesprochen.

Bleibt der BGH in seinem Urteil bei seiner vorläufigen Einschätzung, winkt zehntausenden Autobesitzern Schadenersatz. Denn das erste Urteil des BGH im VW-Dieselskandal gilt allen übrigen Gerichten als Richtschnur. Nach Angaben von VW sind noch 60’000 Fälle in Deutschlandanhängig.

( REUTERS )

Football news:

Der 39-jährige belezoglu ist der erste Spieler in der Geschichte der türkischen Meisterschaft, der in vier Jahrzehnten erzielte
Pass auf die Sprache auf, während du über Florenz sprichst. Die Armen werden auch ausgeraubt. Die Fiorentina-Fans reagierten auf Ribéry
Manchester United und Manchester City kämpfen um Coulibaly und Shkrinyar
Juventus und Manchester City sind Spitzenreiter im Kampf um Adam Traoré
Pep Guardiola: ich Will, dass Messi in Barcelona bleibt
Kike Setien: Natürlich können wir die Meisterschaft gewinnen. Darüber sprechen Fakten und Mathematik
Bartomeu über Messi: wir sind verpflichtet, den Vertrag zu verlängern. Leo hat mir gesagt, dass er seine Karriere bei Barça beenden will