Switzerland

Vier Neue für Langenthal: Zwei für die Offensive, zwei für die Defensive

Der SC Langenthal hat Luca Wyss, Jan Wigger, Tyler Higgins und Nikonor Dobryskin verpflichtet.

Luca Wyss (rechts) ist zurück beim SC Langenthal.

Luca Wyss (rechts) ist zurück beim SC Langenthal.

Foto: Raphael Moser

Lange standen beim SC Langenthal nur 15 Spieler unter Vertrag, wenige Tage vor dem Saisonstart sind nun viele der zuvor freien Kaderplätze besetzt worden. Am Montag liess der Verein mit der Verpflichtung von Eero Elo aufhorchen. Nun wurden für die Offensive Luca Wyss und Jan Wigger, für die Defensive Tyler Higgins und Nikonor Dobryskin engagiert.

Wyss (21) stammt aus dem eigenen Nachwuchs; in der letzten Saison war er bei der EVZ Academy unter Vertrag. Wigger (20) spielte zuletzt in der Langnauer U-20, wurde zuvor aber in Langenthal ausgebildet. Bei Higgins (22) handelt es sich um einen Kanada-Schweizer, der in Nordamerika aufgewachsen ist und in verschiedenen kanadischen Juniorenligen gespielt hat. Dobryskin (20) ist ein Deutsch-Russe, der zuletzt bei Gottéron im Nachwuchs aktiv war. Er spielt bereits seit über fünf Jahren in der Schweiz und ist daher lizenztechnisch einem Einheimischen gleichgestellt. Sowohl Higgins (1,95 m) als auch Dobryskin (1,96 m) sind grossgewachsene und physisch starke Verteidiger.

Jan Wigger stürmt neu für den SCL.

Jan Wigger stürmt neu für den SCL.

Bild: zvg

Tyler Higgins kommt aus Kanada in den Oberaargau.

Tyler Higgins kommt aus Kanada in den Oberaargau.

Bild: zvg

Nikonor Dobryskin wechselt von Gottérons Nachwuchs nach Langenthal.

Nikonor Dobryskin wechselt von Gottérons Nachwuchs nach Langenthal.

Bild: zvg

Football news:

Ronaldo hat sich geschoren: der Erfolg wird an den Hürden gemessen, die man überwinden muss: der Stürmer von Juventus Turin und Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo hat sein Image verändert
Die UEFA über die Europäische Premier League: Sie wird sich unweigerlich langweilen. Die Champions League ist das beste Turnier der Welt
Salzburg hat Holland und Minamino verkauft - und hat bereits neue potenzielle stars geholt. Die Saison begann mit 35 Toren in 8 spielen, Lok traf mit Bayern München, Atlético Madrid und RB Salzburg in die starke Champions-League-Gruppe. Das Nikolic-Team startet mit den österreichern-dem rätselhaftesten Gegner und potenziellen Konkurrenten um Platz drei
Sulscher traf zweimal für Tuchel: erst klärte Er die Linie (half bei der Abwehr), dann ließ er Pogba (half bei der Attacke) rechtzeitig frei, Lukomski zerlegt den Sieg von Manchester United gegen PSG
Barcelona-die erste Mannschaft, für die zwei 17-jährige Spieler Im Champions-League-Spiel erzielten
Die Entwicklung von Atalanta hat einen entscheidenden Punkt erreicht: der Klub wird sich bald entweder zu Napoli oder zu Roma entwickeln. Miranchuk ist ein Symbol für Veränderungen
Sharonov trat in den Trainerstab von Zypern Paphos