Switzerland

Verstärkung für die Hochschule: Das sind die beiden neuen Frauen an der ETH-Spitze

Eine Professorin und eine Personalexpertin kommen neu ins oberste Gremium. Damit reagiert Präsident Joël Mesot auf das Wachstum – und auf Mobbingfälle.

«Ein extrem wichtiger Tag für die ETH»: Präsident Joël Mesot stellt die beiden neuen Vizepräsidentinnen Julia Dannath-Schuh (links) und Vanessa Wood (rechts) vor.

«Ein extrem wichtiger Tag für die ETH»: Präsident Joël Mesot stellt die beiden neuen Vizepräsidentinnen Julia Dannath-Schuh (links) und Vanessa Wood (rechts) vor.

Foto: Andrea Zahler

Die Schulleitung der ETH Zürich wird grösser – und weiblicher. Statt aus fünf Personen setzt sich das Gremium ab dem kommenden Jahr aus sieben zusammen. Die Hochschule hat zwei komplett neue Bereiche geschaffen. Bislang war Rektorin Sarah Springman die einzige weibliche Vertretung, neu sitzen künftig drei Frauen im obersten Organ.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Özil über die nicht-Teilnahme an der Bewerbung des FC Arsenal: Sehr enttäuscht. Treue ist heute eine Seltenheit
Ronaldo hat sich geschoren: der Erfolg wird an den Hürden gemessen, die man überwinden muss: der Stürmer von Juventus Turin und Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo hat sein Image verändert
Die UEFA über die Europäische Premier League: Sie wird sich unweigerlich langweilen. Die Champions League ist das beste Turnier der Welt
Salzburg hat Holland und Minamino verkauft - und hat bereits neue potenzielle stars geholt. Die Saison begann mit 35 Toren in 8 spielen, Lok traf mit Bayern München, Atlético Madrid und RB Salzburg in die starke Champions-League-Gruppe. Das Nikolic-Team startet mit den österreichern-dem rätselhaftesten Gegner und potenziellen Konkurrenten um Platz drei
Sulscher traf zweimal für Tuchel: erst klärte Er die Linie (half bei der Abwehr), dann ließ er Pogba (half bei der Attacke) rechtzeitig frei, Lukomski zerlegt den Sieg von Manchester United gegen PSG
Barcelona-die erste Mannschaft, für die zwei 17-jährige Spieler Im Champions-League-Spiel erzielten
Die Entwicklung von Atalanta hat einen entscheidenden Punkt erreicht: der Klub wird sich bald entweder zu Napoli oder zu Roma entwickeln. Miranchuk ist ein Symbol für Veränderungen