Switzerland

Vermeintlicher Todesfall eines jungen Mannes als Gipfel – die Fail-Hitparade des BAG

Stefan Kuster, Leiter Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit. Bild: keystone

Vermeintlicher Todesfall eines jungen Mannes als Gipfel – die Fail-Hitparade des BAG

Der Ärger auf Social Media und in den Kommentarspalten der Newsportale ist gross. Wieder ein Bock des Bundesamtes für Gesundheit BAG. Am Freitagnachmittag wurde vermeldet, dass im Kanton Bern ein unter 30-Jähriger an den Folgen von Covid-19 gestorben war. Die Nachricht machte rasch die Runde und sorgte für viel Aufregung.

Am Abend dann das Dementi des Kantons Bern: Beim verstorbenen jungen Mann handelt es sich um eine Fehlinformation. Diese sei erfolgt aufgrund von Unklarheiten auf der klinischen Meldung einer Person, die sich in Isolation befinde und keine schweren Covid-19-Symptome habe. Es sei vom Kanton Bern keine Todesfallmeldung an das Bundesamt für Gesundheit (BAG) gesandt worden.

Es ist nicht die erste missglückte Aktion des BAG, sondern nur der neuste Fall einer Reihe von kommunikativen und anderen Fehltritten.

Masken

Stichwort Masken: Diese sind seit dem 6. Juli im öffentlichen Verkehr Pflicht. Monate zuvor hiess es von Daniel Koch, dem damaligen Leiter Übertragbare Krankheiten beim BAG:

Quarantäne

Auch darüber, was neben den Masken das Instrument der Quarantäne für eine Wirkung erzeugt, wurde lange nur widersprüchlich informiert. Watson hat in diesem Artikel darüber berichtet:

Stoffmasken vs. Einwegmasken

Stoffmasken versus Einwegmasken, auch hierbei gab es unklare Informationen, allerdings scheint dies gemäss BAG ein Fehler der Nachrichtenagentur SDA gewesen zu sein. Das BAG habe nie das Tragen von Stoffmasken anstelle von Einwegmasken empfohlen. Nichtsdestotrotz, die Verwirrung war perfekt und wurde von den Bürgerinnen und Bürgern im Endeffekt nicht nur, aber auch mit dem Bundesamt für Gesundheit in Verbindung gebracht.

Infektionschaos

Für besonders viel Ärger, aber auch Gelächter, sorgte die Meldung des BAG, wonach Clubs und Restaurants für den Löwenanteil der Infektionen verantwortlich seien. Die Rede war von zwei Dritteln aller Ansteckungen, Ausgehlokale wurden an den Pranger gestellt und öffentlich beschimpft. Später zeigte sich: Lediglich 1,9 Prozent der Infektionen geschehen im Clubs, 1,6 Prozent in Restaurants und Bars. Hauptsächlich erfolgen Ansteckungen im familiären Umfeld (27,2 Prozent).

(rst, mit Material der sda)

Bilder der Corona-Demo in Berlin

BAG setzt schwangere Frauen auf Risiko-Liste

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie der Bund plötzlich die Maske liebte – eine Geschichte in 12 Zitaten

Jetzt ist es also soweit: Ab dem 6. Juli gilt im Schweizer ÖV die Maskenpflicht, verordnet durch den Bundesrat. Vom Bund hiess es aber Anfangs Pandemie ganz anders. Wir lassen die 12 Zitate für sich sprechen.

(jaw)

Link zum Artikel

Football news:

Man City verzichtete nach dem Transfer von Diaz auf den Kauf von Coulibaly. Abwehrspieler Kalidou Coulibaly wird wohl weiterhin für Napoli spielen. Wie der Journalist Fabrizio Romano berichtet, informierte Manchester City, der sich für den 29-jährigen Senegalesen Interessierte, die Neapolitaner über die Absichtserklärung, den Spieler zu erwerben. Grund ist der Kauf von Verteidiger Ruben Diaz von Benfica Lissabon für 68 Millionen Euro. Nach Angaben von Fußball Italia soll Napoli Coulibaly für mindestens 75 bis 80 Millionen Euro verkauft haben, und die Parteien waren sich nicht einig
Conte will bei Inter Gervigno aus Parma unterzeichnen
Robertson und Trent haben in 3 Jahren 33 TORE erzielt-das beste Ergebnis unter den Verteidigern
In Genua gab es 14 Fälle von Coronavirus nach dem Spiel gegen Napoli. Die Neapolitaner spielen mit Juve am 4. Oktober
In APL wurden 10 neue Fälle von Coronavirus identifiziert. Spieler und Mitarbeiter sind isoliert
Mane erzielte Arsenal. In der 28.Minute hatte Der merseysider Mittelfeldspieler Sajo Mane den Ball im Tor, nachdem Gunners-Keeper Bernd Leno einen Schuss von Keeper Kiran tierni vor sich abwehrte
Lacazette erzielte nach einem Fehler von Robertson. In der 25. Minute eröffnete der Stürmer der Gäste Alexander Lacazette, der einen missglückten Versuch von Merseyside-Verteidiger Andrew Robertson nutzte, um den Ball nach einem Schuss von der Flanke zu entfernen