Switzerland

Vergewaltigung in Basel: «Er ist freiwillig zur Polizei gegangen»

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Der 31-jährige Portugiese, der an der Vergewaltigung in Basel vom 1. Februar beteilgt gewesen sein soll, hat sich der Polizei gestellt.

Am Mittwoch um 9.30 Uhr wurde der 31-Jährige bei der Basler Kantonspolizei auf der Clara-Wache vorstellig. In Begleitung von Familiengehörigen hat sich der Portugiese gestellt. Er wird verdächtigt, am 1. Februar an der Vergewaltigung einer Frau in der Elsässerstrasse beteiligt gewesen zu sein. Die Tat ereignete sich im Morgengrauen im Freien.

Die Basler Staatsanwaltschaft suchte seither nach zwei Männern, bei denen es sich gemäss Angaben des Opfers um Portugiesen handeln soll. Neben dem 31-Jährigen soll ein 17-jähriger an der Tat beteligt gewesen sein.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstagmorgen die Festnahme de 31-jährigen Tatverdächtigen. Nach dem zweiten Tatverdächtigen, bei welchem es sich mutmasslich um einen Jugendlichen handeln soll, wird nach wie vor gefahndet.

(lha)