Switzerland

US-Sängerin Selena Gomez spricht über bipolare Störung

Sie habe kürzlich eine der besten psychiatrischen Kliniken in den USA aufgesucht und nach jahrelangen Problemen erkannt, dass sie bipolar sei, erzählte Gomez am Freitag in der Talkshow "Bright Minded", die Cyrus während der Coronavirus-Krise seit Mitte März täglich ausstrahlt.

"Mehr Informationen zu haben, hilft mir", erklärte Gomez. Sie hätte dadurch nun weniger Angst. Sie sei in Texas aufgewachsen, und dort habe man nicht über psychische Probleme gesprochen. Man hätte "cool" wirken müssen, sagte Gomez.

Gomez hatte wegen gesundheitlicher Probleme in den letzten Jahren mehrfach Auszeiten genommen. 2013 wurde die Sängerin und Schauspielerin mit der Autoimmunerkrankung Lupus diagnostiziert. 2017 musste sich Gomez deswegen einer Nierentransplantation unterziehen. Sie hat mehrmals offen darüber gesprochen, an Angststörungen und Depressionen zu leiden. Menschen mit einer bipolaren Störung leiden häufig ohne erkennbare Gründe an extremen Stimmungsschwankungen.

Football news:

Arjen Robben: für mich ist Guardiola der beste Trainer der Welt. Wir waren auf der gleichen Welle
Der FC Bayern bot Alaba eine Vertragsverlängerung an. Der Verein will nicht mehr als 20 Millionen Euro pro Jahr zahlen
Assistent Simeone Burgas wird Atlético verlassen. Er arbeitete mit Diego 9 Jahre
Die deutschen Fans sind gegen einen Neustart des Fußballs, aber Sie sind nicht verrückt geworden. Die Stärke der Bundesliga liegt in Ihrem Konservatismus
Präsident Sassuolo: Viele Vereine wollen Gott, aber wir wollen ihn behalten
Gareth Bale: ich verstehe Nicht, warum viele sich sorgen machen, dass ich Golf Spiele. Diese Wahrnehmung haben die Medien geschaffen
Kühne wechselt im Sommer 2021 Zu Feyenoord