Switzerland

Urs Hofstetter (60) aus Rietheim AG wird Opfer von Kunst-Banausen: Dieb klaut Bronzefiguren für 40'000 Franken – und schmeisst sie weg

Urs Hofstetter (60) handelt auf seinem Platz in Rietheim AG mit Bronzefiguren. Nie hätte er gedacht, dass seine Arbeiten geklaut würden. Er wurde leider eines Besseren belehrt. «Die Polizei Münchwilen rief mich an und sagte mir, dass auf einem Schrottplatz im Thurgauer Eschlikon Bronzefiguren gefunden wurden, die aussehen wie meine Fabrikate.» Die Polizei konnte Hofstetter über seine Website, wo auch Bilder seiner Fabrikate zu sehen sind, ausfindig machen.

«Nach dem Anruf bin ich ins Geschäft gefahren und habe mein Inventar kontrolliert. Und tatsächlich waren es meine Figuren! Darunter zwei Pferde und drei Steinböcke – allesamt aus Bronze. Die Ware hat einen Wert von rund 40'000 Franken!», sagt Hofstetter.

Diebesgut ist beschädigt

Der Fundort: Die Recyclingstelle Innorecycling. Die Figuren wurden lieblos in ein Gebüsch gekippt. «Ich bin direkt auf den Platz gefahren. Ich fand einen uralten Sackwagen vor. Daneben befanden sich Namensschilder meiner Figuren», erzählt Hofstetter aus.

Der Fund ist zudem beschädigt: «Ich kann die geklaute und beschädigte Ware nur noch zu einem Minipreis verkaufen. Normal handeln kann man es nicht mehr, da dem Diebesgut kleinere Schäden zugefügt wurden.» Der Dieb hat unter dem Sockel der Figuren das Signet entfernt, um die Herkunft zu verschleiern. Ohne dieses Qualitätssiegel hat die Ware nicht mehr den gleichen Wert.

Dieb noch nicht gefasst

Welcher Dieb beschädigt Beute mit einem dermassen hohen Wert und «entsorgt» diese auch noch? Auf Anfrage von BLICK bestätigt die Kantonspolizei Thurgau zwar den Diebstahl, merkt jedoch an, dass der Täter noch nicht gefasst wurde.

Bisher hatte Hofstetter noch keine Sicherheitsanlage. Der dreiste Klau ist ihm jedoch eine Lehre. «Ab sofort wird meine Anlage überwacht.»

Football news:

Fonseca über das 0:0 gegen ZSKA Sofia: die Qualität des Spiels von Roma in der Serie A ist anders, aber das ist normal. Die Rotation ist notwendig
Wolfsbergs Lindl gehört zu den Anwärtern auf den Titel des Spielers der Woche in der Europa League. Er erzielte 3 Tore für Feyenoord
Arteta nach dem 3:0 mit Dundalk: Jetzt wird es für mich schwieriger, die Startelf von Arsenal zu wählen
Tschertschessow gratulierte Maradona zum 60. Geburtstag: Menschenglück, Diego!
Milan ist der erste Klub, der nach dem 1.Januar 1999 in der Europa League und der Champions League drei Spieler erzielte, die nach dem 3:0-Sieg gegen Sparta Prag in der zweiten Runde der Gruppenphase der Europa League durch Tore von Braim Diaz, Raphael Leau und Diogo Dalot geboren wurden. Die Rossoneri waren der erste Klub in der Geschichte des Turniers und der Champions League, der in einem Spiel drei verschiedene Spieler erzielte, die nach dem 1.Januar 1999 geboren wurden
Zenit muss semak schützen. Er könnte so eine Legende werden wie ein Seminar für Loco. Sabitzer über den Trainer von St. Petersburg hat Trainer Ravil Sabitzer seinen Kollegen Sergej Semak unterstützt, dessen Zenit am Mittwoch in der Champions League gegen Borussia Dortmund (0:2) verloren hat. Der BVB hat seine Taktik komplett verändert, ist in die defensive gegangen und hat mit einem konkreten Bus gespielt. Aber es ist Champions League, und Mannschaften wie Borussia Dortmund werden Ihre defensive immer noch früher oder später aufbieten, deshalb müssen Sie auch andere Trümpfe in der Hand haben
Morelos erzielte sein 21. Europacup-Tor für die Rangers, wiederholte Mccoysts Rekord