Switzerland

Unvergessenes Verbrechen: Günther Tschanun: Der verklärte Mörder

Als Chef der Zürcher Baupolizei richtete er 1986 vier seiner Mitarbeiter hin. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis im Jahr 2000 verschwand er spurlos. Neue Dokumente zeigen nun, wie er nach verbüsster Haft lebte – und wie er gestorben ist.

Ein distinguierter Herr: Günther Tschanun nach der Urteilsverkündung am 29. Februar 1988.

Ein distinguierter Herr: Günther Tschanun nach der Urteilsverkündung am 29. Februar 1988.

Foto: Keystone

Es war ein banaler Tod. Am Abend des 25. Februar 2015 fuhr einer der bekanntesten Verbrecher der Schweiz mit einem silbernen Herrenfahrrad auf dem Dammweg entlang der Maggia Richtung Losone. Die Gegend gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Türkisfarben und gesprenkelt von weissen Steinen sickert der Fluss hier im Delta dem See entgegen, gesäumt von einem drei Meter hohen Damm. Unten flanieren die Spaziergänger, oben fahren die Velos. An diesem Mittwochabend dürfte der Mann mit der Schirmmütze dort der einzige Ausflügler gewesen sein; das Tageslicht wich bereits der Dämmerung, am schattigen Wegrand lagen noch letzte Schneereste. Was genau den Unfall verursachte, weiss niemand. Vielleicht hat der Mann wegen der schlechten Sicht einen Stein überfahren. Vielleicht war es ein Moment der Schwäche, oder er kam einfach so aus dem Gleichgewicht. Sicher ist, dass er gegen 17.20 Uhr unmittelbar vor der Autobrücke über die Maggia vom Weg abkommt. An der Unfallstelle bestand der Damm damals aus einer Reihe scharf geschnittener Betonblöcke, über die der Mann samt seinem Velo Richtung Flussbett stürzt. Es muss ein brutaler Sturz gewesen sein. Er stirbt, noch bevor die Ambulanz eintrifft, 500 Meter von seiner Wohnung entfernt, allein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

In unserem Serie-A-Telegramm führen wir weiterhin Umfragen durch, um den besten Spieler der italienischen Meisterschaft in der Saison 2020/2021 zu wählen. Die Abstimmung findet in Form eines Playoff-Rasters statt. Es ist 1/4 gegangen, es ist Zeit, die Ergebnisse zusammenzufassen
Strafe für 9 Superliga-Klubs: eine Gesamtspende von 15 Millionen und eine Absage von 5% der Euroeinnahmen. Mit Real, Juve und Barça verspricht die UEFA, sich ernsthafter mit der Rebellion auseinanderzusetzen
Neymar verlängert seinen Vertrag bei PSG bis 2026. Am Samstag wird Stürmer Neymar weiter bei PSG spielen. Der 29 Jahre alte Brasilianer habe sich mit dem Verein auf eine Vertragsverlängerung bis 2026 geeinigt, teilte die L ' Equipe mit
Arsenal kann Onan unterschreiben, wenn seine Disqualifikation verkürzt wird. Ajax will 14 Millionen Euro für den Torwart
Lille hält zwei Runden vor dem Ende die Führung in der 1.Liga. Die letzten Spiele - mit St. Etienne und Angers steht die Saison in der französischen Meisterschaft kurz vor dem Abschluss. In der 36. Runde der 1. Liga war Lille stärker als Lance
FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Frage nach drei Klubs beantwortet, die noch nicht aus der Super League ausgeschieden sind: Real Madrid, Juventus Turin und Barcelona
Golovin hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden