Switzerland

Unfall in Zug: Velolenkerin kollidiert mit Bub (9) und fährt weg

Unfall in Zug

Velolenkerin kollidiert mit Bub (9) und fährt weg

In Zug ist es zu einem Zusammenstoss zwischen zwei Velofahrern gekommen. Ein neunjähriger Bub wurde verletzt, die zweite Beteiligte entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein neunjähriger Bub war mit seiner Schwester mit dem Velo unterwegs, als es zur Kollision mit einer anderen Velofahrerin kam. Der Unfall passierte am Sonntagabend zwischen 18.15 und 18.30 Uhr bei den Tennisplätzen am Riedmattweg in Zug.

Nach der Frontalkollision stürzten die Frau und der Bub zu Boden. Der Junge blieb kurze Zeit bewusstlos liegen, teilt die Zuger Polizei mit.

Frau trug pinkes Stirnband

Die Velofahrerin, die mit einem Rennrad unterwegs war, stand auf, setzte sich auf ihr Zweirad und entfernte sich unerlaubterweise von der Unfallstelle. Gemäss Aussagen der beiden Kinder trug sie ein pinkes Stirnband.

Ein Mann half den beiden Kindern nach dem Zusammenstoss. Zusammen mit seiner Schwester fuhr der Knabe anschliessend nach Hause und klagte dort über Schmerzen, worauf sein Vater ihn ins Spital fuhr. Die Polizei sucht nun Zeugen. (man)

Football news:

José Mourinho: was mit Dyer passiert ist, ist abnormal, er war dehydriert. Wenn es der Liga egal ist, ob es Spieler gibt, dann bin ich nicht Tottenham-Trainer José Mourinho
Er war während des Spiels auf der Toilette
Lampard über den Abstieg aus dem Ligapokal: wir Müssen das positive behalten. Alles wird kommen, wenn Chelsea das zweite Tor erzielt, während Chelsea-Trainer Frank Lampard die Niederlage gegen Tottenham kommentiert
Der Ruf der Natur, was du tun kannst. Dyer erklärte, warum er während eines Spiels gegen Chelsea in die Umkleidekabine lief
Mourinho und Lampard schüttelten vor dem Elfmeterschießen die Hände. In der ersten Halbzeit stritten Sie
Dest kam nach Spanien, um den Transfer zu Barça zu beenden
Lionel Messi: ich Trage die Verantwortung für meine Fehler. Ich wollte, dass Barcelona stärker wird