Switzerland

Umstrittenes Noser-Inserat führt zu ungewöhnlichem Prozess

Fünf von sieben Regierungsräten haben im Vorfeld der Ständeratswahlen für Ruedi Noser geworben. Dies hat nun ein seltenes juristisches Nachspiel.

Wahlwerbung als Privatpersonen oder Regierungsräte? Ausschnitt aus dem umstrittenen Inserat für Ruedi Noser.

Wahlwerbung als Privatpersonen oder Regierungsräte? Ausschnitt aus dem umstrittenen Inserat für Ruedi Noser.

Ausriss: TA

«Wählen Sie darum Ruedi Noser wieder in den Ständerat», steht in fett gedruckten Lettern auf einem Wahlinserat. Daneben Bilder von Carmen Walker-Späh, Ernst Stocker, Mario Fehr, Silvia Steiner und Natalie Rickli, jeweils beschriftet mit ihrem Namen und dem Zusatz Regierungsrätin beziehungsweise Regierungsrat. Wer wirbt hier?, ist die entscheidende Frage, über die nun das Bundesgericht am 10. Juni entscheiden wird. Äussern sich Regierungsratsmitglieder als Privatpersonen, oder tun sie es im Namen des Regierungsrats?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Zinedine zidane: Was Courtois in jedem Spiel macht, ist phänomenal
Tottenham-Fans starten ein Flugzeug mit einem Levy – Banner-zum Ausgang des Spiels gegen Arsenal
Zinedine zidane: ich würde mir wünschen, dass VAR nicht benutzt wird
Tottenham – FC Arsenal. Wer gewinnt: Mourinho oder Arteta?
Zinedine zidane: wenn der Schiedsrichter einen Elfmeter setzt, dann ist das ein Elfmeter
Varane über die Kritik von VARANE: bei Real wird nicht auf Gespräche außerhalb der Mannschaft geachtet
Real braucht 5 Punkte in 3 Runden, um in La Liga zu gewinnen