Switzerland

Umstrittener Einsatz: Covid-Patienten arbeiten in Altersheimen

Die Situation in vielen Langzeitpflege-Einrichtungen hat sich in den letzten Tagen zugespitzt. Der Personalmangel führt dazu, dass infiziertes Pflegepersonal arbeiten muss – mit kantonaler Bewilligung.

Eine Pflegerin entnimmt einer Altersheimbewohnerin eine Probe für einen Corona-Test: In mehreren Schweizer Heimen arbeiten an Covid-19 erkrankte Pflegerinnen – mit Erlaubnis vom Kanton.

Eine Pflegerin entnimmt einer Altersheimbewohnerin eine Probe für einen Corona-Test: In mehreren Schweizer Heimen arbeiten an Covid-19 erkrankte Pflegerinnen – mit Erlaubnis vom Kanton.

Foto: Keystone

Kennzahlen zur Epidemie in der Schweiz deuten auf eine Entspannung hin. Doch spricht man mit Pflegepersonal, zeigt sich ein ganz anderes Bild: Pflegende in Altersheimen befinden sich mitten im Corona-Sturm. Um den Betrieb überhaupt noch aufrechterhalten zu können, setzen Betriebe auch erkranktes Personal ein, wie Recherchen zeigen.

So wurden mehrere Pflegerinnen eines Altersheims im Kanton Bern krank und zeigten Corona-typische Symptome. Daraufhin liessen sie sich testen. Das Ergebnis war wenig überraschend: Covid-positiv. Doch statt sich zu Hause zu isolieren, wurden sie von ihren Vorgesetzten zur Arbeit aufgeboten. Dies berichtet eine Pflegefachfrau, die auch als Lehrperson im Pflegebereich tätig ist und mit mehreren betroffenen Fachpersonen in Kontakt steht. «Die Pflegerinnen haben nun einen Gewissenskonflikt», sagt die Frau. Und sie stünden unter enormem Druck. Zum einen, weil sie ihre Kolleginnen und Kollegen nicht im Stich lassen wollten – «andererseits fürchten sie, andere anzustecken».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Arteta über Özil: es Ist immer traurig, wenn Eine solche Figur verschwindet
Alaba wechselt im Sommer zu Real Madrid. Ein Vertrag über 4 Jahre ist vereinbart, ein Gehalt von rund 11 Millionen Euro (Marca)
Stefano Pioli: In der Tabelle sehen wir uns im April an. Für Milan ist jedes Spiel das wichtigste
Zlatan Ibrahimovic: zusammen mit Mandzukic werden wir Milan-Gegner erschrecken. Nach dem 2:0-Sieg über Cagliari Calcio hat Milan-Stürmer Zlatan Ibrahimovic im Team von Neuzugang Mario Mandzukic einen Vertrag unterschrieben
Milan erzielte 43 Punkte in 18 Runden-das beste Ergebnis seit der Saison 2003/04. Das Team von Stefano Pioli führt die Tabelle der Serie A an, hat 43 Punkte in 18 spielen und liegt 3 Punkte vor dem Zweitligisten Inter Mailand
Aubameyang hat zum ersten mal in der Saison einen Doppelpack erzielt. Paris (dpa)-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat den ersten Assist für Arsenal geholt
Chelsea will Holland im Sommer kaufen und ist bereit, seinen transferrekord (the Athletic) zu brechen