Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Überraschung aus Schweden: Ex-Star-Schiri adelt Marco Streller

Dieses Lob kommt aus dem Nichts! Umso mehr freut sich Marco Streller (40), als er von der Aufnahme in diesen ziemlich exklusiven Kreis erfährt. Der ehemalige Weltklasse-Schiedsrichter Jonas Eriksson (47) publiziert auf Instagram seine persönliche Top-4-Liste von Spielern, «die immer nett, ehrlich und ansprechbar waren – egal, ob sie gewannen, unentschieden spielten oder verloren».

Der Schwede nennt nach 18 Jahren als Ref im internationalen Fussball mit unzähligen Champions-League- und Europa-League-Spielen und mit drei EM- und WM-Endrunden Streller im selben Atemzug wie die Weltstars Giorgio Chiellini, Raul und Paolo Maldini.

Streller zu Blick: «Ich bin sehr überrascht davon, aber wirklich extrem erfreut, dass er mich da erwähnt. Denn er hatte ja wirklich viele Spiele mit all den grossen Stars gepfiffen.»

Eriksson hinterlässt auch bei Streller Eindruck

Aber der heutige Blue-Experte sagt auch: «Er wäre auch in meiner Liste der besten Schiris dabei. Seine Art hat mir sehr gut gepasst, er war empathisch und hatte eine gute Autorität.» Streller beeindruckt auch, wie respektvoll Eriksson jeweils seine Schiri-Assistenten behandelt.

Der Ex-Top-Ref schreibt über den Basler: «Er war immer nett und respektvoll. Er hat immer sein Bestes getan, um seine Teamkollegen zu beruhigen, meine Entscheidungen zu verteidigen und sich auf die richtigen Dinge zu konzentrieren.»

Eriksson pfeift den FCB mit Streller beim denkwürdigen Sieg in der Champions League 2014 gegen Liverpool (1:0, Streller-Tor). Aber auch bei Niederlagen wie 2013 in der Europa League gegen Chelsea (1:3), in der Königsklasse 2015 gegen Porto (0:4) und in der CL-Quali gegen Cluj (1:2).

Rätselhafter Streller-Spitzname

Als Streller nun den Instagram-Post liest, fällt ihm eine Anekdote von damals wieder ein. «Nach einem Spiel hatte sich Behrang Safari mit Eriksson noch auf schwedisch unterhalten. Danach sagte mir Safari, der Schiri habe den Basler Captain, also mich, sehr gelobt.»

Nur eines bleibt ein Rätsel: Warum Eriksson schreibt, dass Streller den Spitznamen «The Hammer» trug. «Das ist mir neu, dass ich The Hammer war», sagt die FCB-Legende lachend.

█ █ █ █

Mannschaft

SP

TD

PT

1

0

0

0

2

0

0

0

3

0

0

0

4

0

0

0

5

0

0

0

6

0

0

0

7

0

0

0

8

0

0

0

9

0

0

0

10

0

0

0