Switzerland

Überraschende Unterstützung: Milliardenschwerer Fonds ist für Konzernverantwortungsinitiative

Das US-Fondshaus Columbia Threadneedle bezeichnet die Initiative als «Schritt in die richtige Richtung». Denn
für Anleger seien Unternehmen, die Menschenrechte und Umweltstandards verletzen, ein grosses Risiko.

Der freie Markt reiche nicht aus als Kontrolle: Glencore-Mine im Kongo.

Der freie Markt reiche nicht aus als Kontrolle: Glencore-Mine im Kongo.

Foto: Getty Images

Voraussichtlich im November findet die Volksabstimmung über die Konzernverantwortungsinitiative statt. Sie verlangt, dass Unternehmen mit Sitz in der Schweiz dafür haften, wenn ihre Tochterfirmen und ihre Zulieferer irgendwo auf der Welt Menschenrechte oder Umweltstandards missachten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Sulscher über 3:2 gegen Brighton: Manchester United hat einen Punkt verdient, nicht mehr. Gut, dass es Mourinho zu Messen Tore
Brighton Coach über 2:3 gegen Manchester United: Manchmal ist das Leben unfair. Wir haben dominiert
Der Schiedsrichter gab den Schlusspfiff, aber nach VARL fällte er einen Elfmeter zugunsten von Manchester United. Bruna erzielte in der 99.Minute nach einem kopfball von Brighton in der 95
Kuman über Suarez ' Abgang: Ich bin kein Bösewicht in diesem Film. Barcelona-Trainer Ronald Koeman hat sich für einen Wechsel von Stürmer Luis Suarez zu Atlético ausgesprochen
Maguire erzielte das 2. Tor für Manchester United in der Premier League und das erste seit Februar
Tonali passt schlecht, spielt in der Verteidigung und verliert die Konkurrenz in Mailand, und Pirlo nennt es Perfektion und setzt über sich selbst
Eduard Mehndi: ich Bin der erste afrikanische Torwart von Chelsea. Es ist eine große Verantwortung