Switzerland

Über 90 Prozent der freiwilligen Helfer fallen aus

Oft verrichten über 65-Jährige gemeinnützige Arbeit. Weil sie nun fehlen, kommt es im Berner Mittelland zu Engpässen – etwa beim Rotkreuz-Fahrdienst.

Der Grossteil der Fahrerinnen und Fahrer, die freiwillig für den Rotkreuz-Fahrdienst Mittelland im Einsatz waren, müssen nun zu Hause bleiben. Nur rund 20 Menschen waren noch verfügbar.

Der Grossteil der Fahrerinnen und Fahrer, die freiwillig für den Rotkreuz-Fahrdienst Mittelland im Einsatz waren, müssen nun zu Hause bleiben. Nur rund 20 Menschen waren noch verfügbar.

Foto: Pascale Amez / PD

Es war ein Schockmoment. Als der Bundesrat verordnete, dass alle über 65-Jährigen zu Hause bleiben sollen, musste Brigitte Bodenmann erst leer schlucken. Nicht, weil sie selbst direkt von den Massnahmen betroffen war – mit 55 Jahren gehört sie nicht zur Risikogruppe –, sondern weil ihr Arbeitsalltag über den Haufen geworfen wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen

Football news:

Der Senat lehnte den Vorschlag für einen Neustart der 1.Liga ab. Jetzt kann es nur durch das Gericht erreicht werden
Die SPD-Vereine Sprachen sich einstimmig für die Wiederaufnahme des kontakttrainings aus
Lionel Messi: jemand wird sagen, dass der Charakter 40, 50 oder sogar 60% des Fußballs ist. Das wurde ernster
Die Borussia-Bosse hatten in den vergangenen Monaten Kontakt zu Niko Kovac
Lyon-Präsident kämpft verzweifelt um den Saisonstart. Nennt die Bosse der Liga 1 Idioten, schickte einen Brief an die Regierung
Kahn auf die Frage nach Sancho: wir denken jeden Tag darüber nach, wer die Bayern verstärken kann
Dortmund Zwang die Bayern, vorsichtig zu spielen. Aber Flick ' s gegenpressing war zu gut (wie Kimmich mit Boateng)