Switzerland

TV-Bäuerin Denise sorgt für frivole Pool-Szenen bei «Bauer sucht Frau»: «Den könnte ich direkt vernaschen»

Während es andere Kandidaten in der Sendung langsam und gemächlich angehen, will Bäuerin Denise (31) in der RTL-Kennenlernshow «Bauer sucht Frau» mit ihrem Sascha (29) keine Zeit verlieren. Beim ersten gemeinsamen Bad im Pool gibt sie direkt Vollgas und denkt dabei offenbar schon an Sex.

Schon bei der gegenseitigen Begutachtung in Bademontur kommt die Pferdewirtin gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus: «Er ist muskulös, seine ganzen Tätowierungen… also von Kopf bis Fuss alles super», meint sie zu ihrem Kandidaten. Im kühlen Wasserbecken brechen dann die Dämme der beiden. Kaum reingestanden, beginnen sie mit einer ausgiebigen Wasserschlacht, die schliesslich mit einem Bier begossen wird.

Heisse Szenen im kalten Wasser

Und auch wenn das Wasser angeblich eher frisch ist, werden die beiden beim Flirten umso heisser. «Du willst doch, dass ich auf deinem Schoss sitze», meint Denise keck zu ihrem Hofburschen. «Hätte ich nichts dagegen», erwidert Sascha. Und witzelt, dass aufgrund der niedrigen Wassertemperatur bei ihm gerade nicht viel zu holen sei. Trotzdem scheint die Szene seiner Herzdame sehr imponiert zu haben: «Ich wollte auch mal auf Tuchfühlung gehen. Ich habe den Körper gesehen und gedacht, den könnte ich hier direkt mal vernaschen.»

Mehr als Kuscheln lag am Ende aber doch nicht drin. Trotzdem freut sich Sascha über die Nähe: «Ich bin sehr happy. Die Annäherung an Denise war da und das war wie ein Vulkan von Schmetterlingen, der dann geplatzt ist.» (imh)

Football news:

Andrea Pirlo: eine Trophäe ändert nichts. Ich will mehr gewinnen
Sethien könnte das chinesische Dalian anführen. Benitez verließ gestern den Klub
Manchester United will nach Aussagen von FIFA und UEFA nicht in die Super League einsteigen. Real und Juve bestehen darauf, ein Turnier zu Gründen
Sokratis unterschreibt bei Olympiakos Piräus einen Vertrag bis 2022 und für 2,5 Millionen Euro wechselt Abwehrspieler Sokratis papastatopoulos zu Olympiakos Piräus. In den nächsten zwei Tagen wird der 32-jährige Grieche medizinisch untersucht, danach wird der deal geschlossen. Sokratis unterschreibt einen Vertrag bis 2022 mit einem Gehalt von 2,5 Millionen Euro im Jahr. Auch Lazio Rom, Betis Sevilla und Genoa haben sich qualifiziert. Am 20. Januar hatten Sokratis und der FC Arsenal den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst
Barça-Verteidiger Deest: ich Spüre die Unsicherheit. Es ist wichtig, Sie zurückzugeben und so zu spielen, wie es Barcelona vor Dem hintergrund der instabilen Leistungen der Mannschaft in dieser Saison erlebt hat
Klopp über das Spiel mit Manchester United: ich spüre keinen Druck von außen. Das ganze Leben setze sich selbst, so dass die gewohnt sind
Zlatan über das 0:3 gegen Atalanta Bergamo: wir Müssen nachlegen, und wir haben es nicht geschafft. Es gibt keine Ausreden