Switzerland

Tritt Lucien Favre zurück?

Dem BVB-Trainer liegt die 0:1-Niederlage im Spitzenkampf gegen Bayern München quer im Magen. Der Schweizer Coach stiftete mit einer Aussage nach dem Spiel für Unruhe.

Der FC Bayern gewinnt das Spitzenspiel gegen Dortmund und baut den Vorsprung auf die Borussia aus Dortmund auf sieben Punkte aus.

Titelrennen entschieden?

Der FC Bayern gewinnt das Spitzenspiel gegen Dortmund und baut den Vorsprung auf die Borussia aus Dortmund auf sieben Punkte aus.

Getty Images

Vor der leeren Südtribüne passierte lange nichts. Erst kurz vor der Halbzeit kommen die Münchner gefährlich vors Tor.

Leerer Signal-Iduna-Park

Vor der leeren Südtribüne passierte lange nichts. Erst kurz vor der Halbzeit kommen die Münchner gefährlich vors Tor.

Getty Images

1 / 6

Ein Traumtor von Joshua Kimmich brachte im Spitzenkampf Borussia Dortmund gegen Bayern München die Entscheidung. Der Bayern-Abwehrspieler lupfte den Ball kurz vor der Pause gekonnt über den Schweizer Goalie Roman Bürki zum 0:1 für den Rekordmeister. Dabei blieb es.

BVB-Trainer Lucien Favre war mit der Leistung seines Teams eigentlich zufrieden. Aber der Schweizer Trainer weiss auch, dass die Meisterschaft wohl abgefahren ist. «Für uns wird es im Kampf um den Titel nun brutal schwer, wir haben sieben Punkte Rückstand. Unser Spiel war ganz okay, wir haben alles probiert. Aber es gab zu wenig Schüsse auf das Tor. Wir müssen nun unser Bestes geben bis zum Schluss.»

Verriet Favre im Fernsehen seinen Abschied?

Nach der Partie sorgte Favre in einem Fernseh-Interview für Aufsehen. Er hat Gesprächsbedarf für nach der Saison angekündigt. Auf die Frage, ob er Sorge vor der Diskussion habe, dass er es nicht schaffe, den BVB zum Titel zu führen, antwortete der Schweizer Trainer beim TV-Sender Sky: «Das sagt man hier seit Monaten. Ich lese nicht die Zeitung, aber ich weiss, wie es geht. Ich werde darüber sprechen in ein paar Wochen.»

Sky-Experte Lothar Matthäus spekulierte sogleich, dass Favre zum Saisonende gehen und womöglich durch Niko Kovac ersetzt werden könnte. Bereits in der Hinrunde stand Favre schwer in der Kritik. Nach der Winterpause stabilisierte sich der BVB jedoch und startete eine Serie von neun Siegen in zehn Spielen. Mit der Niederlage gegen die Bayern scheint die Titelchance aber nun dahin. «Ich bleibe ruhig, ich vertraue mir», ergänzte Favre.

( heg/dpa )

Football news:

Geheime Reisen, Charisma des Tschechen, Anrufe von Frankie, Granowskis perfekter Ruf: so hat Chelsea Werner und Ziesch abgefangen
Sané wird für die Bayern unter Nummer 10 spielen
Neville über Robertson: Im Spiel gegen City spielte er, als hätte er eine Woche nicht ausgetrocknet
Zidane über Messis Abgang von Barça: wir Hoffen, dass er bleibt. Wir wollen, dass in La Liga die besten spielen
Rummenigge über Sané-Transfer: Das Ziel der Bayern ist es, die besten deutschen Spieler zusammenzubringen
Das 4:0 gegen City – Liverpool ist eine sehr trügerische Bilanz. Aber De Bruyne ist wirklich der beste in der Hinrunde
Leroy Sané: ich Will mit den Bayern so viele Titel wie möglich gewinnen. An Erster Stelle steht für mich die Champions League