Switzerland

Tötungsdelikt von Frauenfeld – Täter war psychisch schwer gestört

Tötungsdelikt von Frauenfeld – Täter war psychisch schwer gestört

Die Staatsanwaltschaft Thurgau hat Anklage gegen den 21-jährigen Mann erhoben, der im Oktober 2018 in Frauenfeld seine Grossmutter getötet und ihr danach den Kopf abgetrennt hatte. Der Beschuldigte sei damals psychisch schwer gestört gewesen.

Die Staatsanwaltschaft erachte ihn deshalb als nicht schuldfähig, heisst es im Communiqué vom Freitag. Eine Sanktion des Tötungsdelikts sei nicht möglich. Staat dessen beantragt die Staatsanwaltschaft für den Mann eine stationäre Therapie und einen Landesverweis für 15 Jahre.

Der italienische Staatsangehörige soll am 16. Oktober 2018 als damals 19-Jähriger an seinem Wohnort in Frauenfeld seine 74-jährige Grossmutter stranguliert haben, bis sie das Bewusstsein verlor. Danach soll er sie durch einen Stich mit einem Rüstmesser in die Brust getötet haben.

Opfer nach dem Tod enthauptet

Anschliessend habe der Täter seine Grossmutter enthauptet, den Kopf in einen Rucksack gepackt und sich vom Tatort entfernt, schreibt die Staatsanwaltschaft. Kurze Zeit später wurde er in Kloten ZH verhaftet. Er soll die Tat im wesentlichen gestanden haben.

Ein forensisch-psychiatrisches Gutachten im Auftrag der Staatsanwaltschaft ergab, dass der Beschuldigte zum Tatzeitpunkt «infolge einer schweren psychischen Störung nicht einsichtsfähig war und damit eine Schuldfähigkeit verneint werden muss», wie es in der Mitteilung heisst. (aeg/sda)

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Für dich hört die Schweiz östlich von Winterthur auf? Dann kommt hier dein Ferienplan

Böse Zungen behaupten: Die Schweiz hört im Osten von Winterthur auf. Diese Aussage ist einer der grössten Fehler, den Leute machen können. Unser fixfertiger Ferienplan zeigt dir warum.

Die Grenzen öffnen zwar bald, aber Ferien in der Schweiz machen im Sommer 2020 noch mehr Sinn als sonst. Nachdem wir den Jura, die Innerschweiz und das Zürcher Oberland vorgestellt haben, geht es dieses Mal in den Thurgau und Schaffhausen.

Die Region wird völlig zu unrecht immer wieder als Mostindien verschrien. Denn hinter Winterthur bietet die Schweiz nicht nur traumhafte Landschaften und Seen, sondern es gibt auch sehr viel zu entdecken. Für die vierte Folge unserer fixfertigen …

Link zum Artikel

Football news:

Hans-Dieter Flick: ich Hoffe, Alaba unterschreibt bei den Bayern. Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick hat sich über die vertragslage von Verteidiger David Alaba geäußert
Diego Maradona: Messi hat Barça alles gegeben, an die Spitze geführt. Der Ehemalige Argentinische Fußball-Nationalspieler Diego Maradona teilte mit, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen wollte
Federico Chiesa: ich Hoffe, bei Juve seine Spuren zu hinterlassen. Wir werden gute Ergebnisse erzielen
Benfica-Trainer: ich will nicht, dass wir wie das aktuelle Barcelona Aussehen, es hat nichts
Guardiola über Rückkehr zu Barça: ich bin glücklich in Manchester City. Ich hoffe, dass ich hier bleibe
Fabinho wird wegen einer Verletzung nicht gegen West Ham spielen
Ronald kouman: Maradona war der beste seiner Zeit. Jetzt Sprach der beste Messi-Trainer des FC Barcelona, Ronald kouman, über den legendären argentinischen Fußballer Diego Maradona, der heute 60 Jahre alt wird