Switzerland

Tötungsdelikt: 61-jähriger Schweizer Opfer des Tötungsdelikts von Interlaken

Tötungsdelikt

61-jähriger Schweizer Opfer des Tötungsdelikts von Interlaken

Bei dem Mann, der am Montagmorgen leblos in einer Liegenschaft am Interlakner Höheweg gefunden wurde, handelt es sich um einen 61-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Am Montag hatte die Polizei Anhaltspunkte, um wen es sich beim Todesopfer handelt. Unterdessen ist auch die formelle Identifikation erfolgt, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Dienstag mitteilten.

Auf den am Montag erlassenen Zeugenaufruf der Polizei sind verschiedene Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Ihnen gehen die Ermittler nun nach.

Auch die polizeilichen Arbeiten in der Liegenschaft beim sogenannten «Des Alpes-Areal» werden weitergeführt. Die Spurensicherung gestaltet sich nach Polizeiangaben aufwändig und zeitintensiv. Die Arbeit dürfe noch mehrere Tage in Anspruch nehmen. Danach wird das Spurenmaterial ausgewertet.

Im Zuge der Ermittlungen wurde am Höheweg auch eine Drohne eingesetzt, um die Örtlichkeiten rund um die Liegenschaft zu dokumentieren.

Am Montagmorgen war die Polizei alarmiert worden, dass in der Liegenschaft am Höheweg ein Mann tot aufgefunden worden sei. Nach ersten Erkenntnissen wies der Mann Verletzungen auf, die ihm durch stumpfe Gewalt zugefügt worden waren. Weiterführende Untersuchungen, insbesondere zur genauen Todesursache, sind am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern noch im Gang.

Football news:

Manchester City ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden
Die Welt verabschiedet sich von Maradona. Selbst die Engländer vergaßen die Hand Gottes und erkannten die Größe der Legende
Mourinho kaufte der Region einen Hamon für 500 Pfund. Er habe es versprochen, wenn der Verteidiger nicht Marez trifft, sagte Tottenham-Trainer José Mourinho, er habe Verteidiger Sergio Regilon Hamon geschenkt. Der Portugiese hat dem Spanier versprochen, den besten Schinken zu geben, wenn im Spiel APL gegen Manchester City Regilon nicht zulassen, dass der Mittelfeldspieler Riyadh Marez schlagen sich, berichtet ABC
River ehrte Maradona. Diego spielte für die Rivalen des superclasico-Club
Unbekannte Geschichten über Diego: als Kind fehlte das Essen für die ganze Familie, meine Mutter vermisste Abendessen, bei der ersten Arbeit habe ich Kakerlaken mit der Hand geätzt und vor der WM 1986
Pelé über den Tod von Maradona: ich habe einen großen Freund verloren und die Welt ist eine Legende
Die Boca Juniors und International mussten am 26.November um 03:30 Uhr MEZ das erste Spiel des Achtelfinales des Copa Libertadores austragen. Nach der Entscheidung von CONMEBOL wurden sowohl dieses als auch das Rückspiel wegen des Todes des ehemaligen argentinischen Stürmers Diego Maradona um eine Woche verschoben. Das erste Spiel findet also am 3.Dezember statt, das zweite am 10. Dezember