Switzerland

Totalsperre: Senseviadukt bei Thörishaus wird saniert

Die SBB sanieren in den kommenden Monaten die Eisenbahnbrücke über die Sense bei Thörishaus. Diese Woche hat sie mit dem Aufbau einer Arbeitsplattform über dem Fluss begonnen.

Über diese Plattform wickelt das Bauteam die Anlieferung und den Abtransport der Baumaterialien ab, wie die SBB diese Woche mitteilten. Die 450 Tonnen schwere Plattform dient weiter dazu, das 20 Meter hohe Baugerüst abzustützen.

Der komplette Aufbau dauert von März bis Ende Mai. Die Bauarbeiten finden hauptsächlich am Tag statt. Für Fussgänger wird es einen Schutztunnel neben der Arbeitsplattform geben. Damit können sie den Baustellenbereich am Ufer der Sense sicher durchqueren.

Das Bahnviadukt über die Sense zwischen Thörishaus und Flamatt.

15 Millionen Franken investieren die SBB in die Instandstellung der Brücke, welche zur Bahnlinie Bern-Freiburg gehört. Die Brücke zwischen Thörishaus BE und Flamatt FR wurde 1925 gebaut. Instandsetzungsarbeiten der Brückenpfeiler im Flussbett begannen schon im vergangenen Jahr.

Sperrung Ende Juli bis Anfang August

Wegen der Bauarbeiten wird die SBB die Linie Bern-Freiburg zwischen Thörishaus und Flamatt zwischen dem 24. Juli abends und dem 10. August morgens komplett sperren.

Die Fernverkehrszüge fallen in dieser Zeit zwischen Bern und Freiburg aus, die Regionalverkehrszüge zwischen Thörishaus Station und Freiburg. Bahnersatzbusse werden im Einsatz stehen.

Die SBB lenken Fernverkehrsreisende je nach deren Abfahrts- und Ankunftsort auf andere Linien um, zum Beispiel auf Linien, welche über Biel verlaufen.

Schneller von Bern nach Lausanne

Die Bauarbeiten am Senseviadukt sollen Ende Jahr abgeschlossen werden. Das Bauwerk wird im Zug der Bauarbeiten auch so angepasst, dass Fernverkehrs-Doppelstockzüge mit sogenannter Wankkompensation diesen Streckenabschnitt schneller passieren können.

Erreicht wird dies, indem auf der bestehenden Brücke ein neuer Fahrbahntrog eingebaut wird und die Gleis- und Gehwegabstände verbreitert werden, wie der SBB-Internetseite zu entnehmen ist. Geplant ist auch, die Schotterbettstärke zu verstärken und Betonschwellen einzubauen.

Die Wankkompensation ermöglicht schnellere Kurvenfahrten und hilft so, die Fahrzeit zwischen Bern und Lausanne auf rund eine Stunde zu reduzieren. Das sorgt für bessere Anschlüsse zur vollen und zur halben Stunde.

Football news:

Tottenham verkauft Merch nicht mit Mourinho-weil die Markenrechte noch Chelsea besitzen. Aber Manchester United hat das nicht verhindert
Шомуродов nahe zum übergang von Rostov nach Genoa für 8 Millionen Euro (Sport Italia)
Shinnik: ich Hoffe, dass wir bis zum 4. Oktober mit dem Training beginnen können
Kulccius wird wohl stellvertretender Dynamo-Trainer. Novikova wollen im System des Klubs
Aufgrund der covid Saison kann vorzeitig beendet werden, wenn 2/3 und 3/4 Runden
Bayern kann Nübel leihen, wenn Ulreich im Klub bleibt
Italiens Ex-Nationalspieler Pazzini ist Interessiert. Der ehemalige Stürmer von AC Mailand, Inter Mailand und Italiens Nationalspieler Giampaolo Pazzini könnte zum Spieler von Spice werden