Switzerland

Top-Leistung und Haarpracht: Ex-St.Gallen-Star Demirovic sorgt gleich doppelt für Aufsehen

Ein Tor und zwei Assists. Mit dieser sensationellen Leistung beim 5:0-Sieg gegen Köln ist der Ex-St.Galler Ermedin Demirovic am Samstagabend in aller Munde. Bestnote 1 in den Bewertungen jeglicher deutscher Zeitungen. Nur zwei Tage später ist es wieder, unter anderem, der Freiburger Knipser, der es in die Schlagzeilen geschafft hat. Diesmal jedoch nicht aufgrund seiner sportlichen Leistungen, nein. Seine, laut Experten, frisch frisierte Haarpracht steht diesmal im Fokus. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an DFB-Präsident Fritz Keller seinen Unmut über frischfrisierte Fussballprofis geäussert (BLICK berchtete). Coronabedingt sind die Coiffeure in Deutschland geschlossen und trotzdem sind einige Bundesliga-Spieler mit den präzisesten Rasuren zu sehen. Das wird von den deutschen Friseuren kritisiert.

«Ich mache keine illegalen Sachen»

Demirovics modische Undercut-Frisur mit dem akkuraten Seitenscheitel, dem speziellen Strich und dem millimeter genau getrimmten Haar, fällt tatsächlich ins Auge. Doch der 22-Jährige hat sich nichts vorzuwerfen: «Ich habe nichts falsch gemacht», stellt Demirovic klar. «Meine Freundin arbeitet im Haar- und Kosmetikbereich, darum kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass ich keine illegalen Sachen mache.»

Was Demirovic aktuell vor allem macht, sind Scorerpunkte. Zwei Tore und vier Assists kommen allein schon aus seinen vergangenen drei Spielen zusammen. Der Junge aus Hamburg hat einen Lauf, zumal sein Start in der Bundesliga doch etwas harzig war. Es ist nicht das erste Mal, dass sich Demirovic etwas in seiner Karriere erkämpfen muss, «darum wusste ich, dass es mit harter Arbeit und wenn ich weiter Gas gebe, irgendwann kommen wird.»

Demirovic schreibt Geschichte

Und er sollte, einmal mehr, Recht behalten. Ende November steht Demirovic endlich in der Startelf. Eine Woche später erneut. Dies, obwohl er mit seiner Leistung nicht so zufrieden war. «Das Vertrauen vom Trainer, dennoch ein weiteres Mal zu bekommen, hat mein Selbstwertgefühl enorm gestärkt.» Und das ist seither auch auf dem Platz kaum zu übersehen. Demirovic ist im Breisgau angekommen. Es folgen Tore und Assists. Der Freiburger schreibt gar Geschichte. Als erster bei RB Leipzig ausgebildeter Spieler, schiesst Demirovic ein Tor im deutschen Oberhaus. Und sollte er weiter so aufspielen, könnte er es auch zum ersten Bundesliga-Stammspieler aus der Leipziger Talentschmiede schaffen.

Seit sieben Spielen ungeschlagen, die letzten fünf gar gewonnen, eine solche Siegesserie gabs beim SC Freiburg in der ersten Bundesliga noch nie. Historisch! Und auch dazu hat der Ex-St. Galler beigetragen. Mit diesem Rucksack also gehts für Demirovic und Co. am Sonntag gegen die Bayern.

Highlight Bayern

Für den Knipser ein Highlight. «Das hat man sich als kleines Kind nicht mal erträumen können», sagt Demirovic und strahlt. Nun ist es so weit, Geduld und Fleiss sei Dank.

Denkt der Stürmer eigentlich ab und zu auch noch an die Schweiz und den FCSG? Aber ja. «Ich bin tagtäglich mit denen im Kontakt». Dass es so eng bleibt, hätte er nicht gedacht. «Wir telefonieren vor den Spielen und nach den Spielen», erzählt Demirovic und muss gestehen: «Ich vermisse die Schweiz extrem.»

Football news:

Sprecher des Laporte-Stabes: Wir haben nicht mit Arteta gesprochen. Die Arbeit von Kouman verdient Lob
Investitionen in Solarenergie, gesundes Essen und Hochzeiten: Ein Leitfaden für Lewandowskis unermessliches Geschäftsimperium Und natürlich Immobilien
Paul Scholes: Thiago ist nicht wie ein Spieler, der zu Klopp passt. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Manchester United, Paul Scholes, äußerte die Meinung, dass Liverpools Mittelfeldspieler Thiago Alcantara in den aktuellen Kader der Mankunianer passen würde
Salah kann in die ägyptische Nationalmannschaft berufen werden, um an den Olympischen Spielen teilzunehmen
Fosu-Mensa hat die Kreuze gebrochen und ist für mehrere Monate ausgeschieden. Manchester United hatte ihn im Januar an Bayer-Verteidiger Timothy Fosu-Mensah verkauft
Antonio Cassano: Versteht Conte, dass er nicht Guardiola ist? Inter war einfach lächerlich in der Champions League
Juve wird wieder gewinnen, wenn Ronaldo nicht am Start ist. Sie brauchen eine Qualitätszentrale, sie wachsen nicht als Mannschaft auf. Ventola über Cristiano