Switzerland

Tödliches Unglück im Wallis: Ein Todesopfer bei Helikopter-Absturz am Breithorn

Im Kanton Wallis ist bei einem Helikopterunfall eine Person ums Leben gekommen. Ein zweiter Insasse konnte Stunden nach dem Unfall gerettet werden.

Die Air Zermatt und Retter zu Fuss waren nach dem Unfall im Einsatz. (Symbolbild)

Die Air Zermatt und Retter zu Fuss waren nach dem Unfall im Einsatz. (Symbolbild)

Foto: Jean-Christophe Bott (Keystone)

Beim Absturz eines privaten Helikopters im Kanton Wallis ist eine Person ums Leben gekommen. Ein Mann, der sich ebenfalls an Bord des verunfallten Helikopters befunden hatte, überlebte den Unfall hingegen, wie die Rettungsorganisation Air Zermatt am Montag mitteilte.

Der Unfall ereignete sich gemäss den Angaben bereits am Sonntagnachmittag in der Nähe des Breithorns. Die Air Zermatt war am Sonntagabend alarmiert worden und hatte einen ersten Suchflug unternommen. Auch ein Super-Puma-Helikopter der Armee wurde beigezogen. Wegen Dunkelheit, Wind und Nebel machten sich auch Suchtrupps zu Fuss und mit einem Schneemobil auf den Weg.

Kurz vor Mitternacht am Sonntag erreichten die Retter die Absturzstelle. «Völlig unerwartet» fanden sie einen Insassen des Helikopters lebend vor, wie es in der Mitteilung hiess. Der Mann hatte siebeneinhalb Stunden im Wrack überlebt. Er wurde ins Spital geflogen. Die zweite Person konnte nur noch tot geborgen werden.

SDA

Football news:

Juve spielt gegen Genoa, Inter gegen Fiorentina, AC Mailand - Torino und andere Paare des Achtelfinales des italienischen Pokals
Musa über Sheffield: ich Möchte auf Topniveau spielen, bei allem Respekt vor diesem Klub
Tebas über PSG und Manchester City: Sie zahlen Gehälter aus öl und Gas, nicht aus Ihren Einnahmen. La Liga-Präsident Javier Tebas hat sich über die Auswirkungen von PSG und Manchester City auf den Weltfußball geäußert
Tscheryschew trainierte nicht mit Valencia. Der Club meldete einen Fall von Coronavirus im Team
Die Platten starten eine Sport-Website mit einem Schwerpunkt auf der Geschäftsseite. Auch die gedruckte Version wird von Wedomosti den Start eines eigenen sportmediums angekündigt
Conte über seine Entlassung vor Weihnachten: Wenn das so ist, dann nur, weil ich es verdient habe
Marcelo Bielsa: Maradona war ein Künstler. Er wird unser Idol bleiben