Switzerland

Timo Schmidt-Eisenhart wird neuer CEO bei Calida

(dpo) Timo Schmidt-Eisenhart wird den Chefposten im ersten Halbjahr 2021 übernehmen, wie Calida in einer Mitteilung am Freitag schreibt. Bis dahin werde Reiner Pichler die Gruppe weiterführen.

Der neue Calida-CEO Timo Schmidt-Eisenhart.

Schmidt-Eisenhart kennt laut Mitteilung die Bekleidungsindustrie «aus langer Erfahrung». Er sei während dreizehn Jahren in verschiedenen Führungspositionen bei der US-Bekleidungsfirma VF Corporation tätig gewesen, zu der unter anderem die Marken Napapijri und The North Face gehören.

Anfangs September gab der derzeitige Konzernchef Reiner Pichler seinen Rücktritt bekannt. Der gebürtige Münchner hatte das Amt am 1. April 2016 von Felix Sulzberger übernommen.

Football news:

Messi kann für 2 Spiele disqualifizieren. Der Schiedsrichter gab nicht an, dass der Stürmer von Barça aggressiv war, indem er einen Gegner auf den Kopf traf
Pirlo über das 0:2 von Inter: der Trainer muss zuerst die Schuld übernehmen. Wir waren zu vorhersehbar
Sulscher über das 0:0 gegen Liverpool: wir haben den Sieg nicht verdient. Wir haben den Sieg nicht verdient, weil wir nicht gut genug gespielt haben, sagte Trainer Ole-Gunnar sulscher nach der Partie am 19.Spieltag gegen den FC Liverpool. Wir haben unser Spiel vor allem in der ersten Halbzeit nicht aufgegeben. Die Qualität unseres Spiels hat sich im Laufe des Spiels verbessert, so dass wir dachten, wir sollten gewinnen. Wir haben zwei unglaubliche Momente geschaffen
Das Feld ist der sicherste Ort, den wir haben. Liverpool und Manchester United haben die Führung für die zweite Hälfte der Saison verschoben
Messi disqualifizieren können auf 4 Spiele Strike Team für Leichtathletik auf dem Kopf
Ex-Juve-und Bayern-Verteidiger Benatia wechselt nach Parma
Hodgson über das 0:4 gegen City: ich Denke, wir haben in der ersten Halbzeit wunderbar gespielt, aber in der zweiten haben wir technische Fehler gemacht. Wir haben nach den tollen Schlägen gefehlt, also nehmen wir an, dass wir Pech haben. Allerdings denke ich, dass wir zu leicht verpasst haben