Switzerland

Tigers unter dem Strich: Trainer Ehlers: «Ich schäme mich!»

Die Tigers-Spieler müssen ihren peinlichen Auftritt in Rapperswil-Jona nicht öffentlich analysieren. Sie bleiben nach der 3:7-Klatsche gegen den SCRJ in der Kabine, sprechen sich untereinander aus. «Das müssen wir respektieren», sagt Sportchef Marco Bayer. Antworten liefern darf nur Trainer Heinz Ehlers (54).

Der Däne muss konsterniert bejahen, dass er es auch merkwürdig findet, dass seine Mannschaft für dieses kapitale Spiel einfach nicht bereit gewesen ist. «Wir haben gut trainiert in der Nati-Pause.» Die Lakers, die bereits am Sonntag ein Spiel absolvierten, seien vielleicht deshalb im Rhythmus gewesen. «Sie waren gut und bereit.»

Vor allem im Startdrittel, das laut Ehlers entscheidend für den Verlauf der Partie war. «Wir sind allem hinterher gefahren.» Die Lakers können schalten und walten. Haben die Emmentaler ein Problem, Pflichtsiege einzufahren? «Ich sehe ein Spiel gegen die Lakers nicht als Pflichtsieg an», so Ehlers, «man muss Rappi auch loben».

Was war dann das Problem? «Die Disziplin.» Ehlers meint dies auf die Strafen bezogen. Nicht auf die verbalen Zweikämpfe seines Kanadiers Chris DiDomenico. «Wir kassierten zu viele Strafen. Wir müssen jetzt selbstkritisch sein, aber das wissen die Spieler selbst.»

Ab dem Mitteldrittel ortet Ehlers zwar eine gewisse Leistungssteigerung bei seiner Truppe. Doch weil den Tigers mit dem aberkannten Treffer zum 2:4 der Anschluss und das eventuelle Momentum verwehrt bleibt, die Lakers 35 Sekunden später das 5:2 schiessen, ist die Entschlossenheit wieder ausgebremst. Danach gehts flott, bis SCRJ-Captain Rowe mit einem Shorthander zum 7:2 eine Standing Ovation auslöst. «Ich schäme mich für diese sieben Gegentore», so Ehlers, «wir waren einfach nicht bereit.»

Dass nun die Tigers – wie eher gewohnt – in der Position der Jäger statt der Gejagten sind, liegt ihnen vielleicht besser. «Wir dürfen jetzt nicht die Perspektive verlieren. Das Team hat das Zeug dazu, sich einen Playoff-Platz zu erkämpfen.» Wenn es bereit ist.