Switzerland

Sweet Home: Improvisation: Wohnideen für Kurzentschlossene

Endlich eine gemütliche Küche, einen neuen Arbeitsplatz oder gar eine Hausbar. Diese zehn Projekte lassen sich ganz einfach umsetzen.

Kennen Sie das? Je mehr man zu tun hat oder je grösser der Stress im Alltag, umso schneller schafft man Dinge einfach so nebenbei. Wenn ich zu viel Zeit habe, geht meist nichts wirklich vorwärts. Beginnt der Tag aber mit vielen Terminen, dann kommt schwups die Wäsche in die Maschine, das Aufräumen wird effektiv und ja, manchmal schiebe ich auch ein Möbel an einen anderen Platz und auf einmal sieht alles besser aus. Manchmal kommen dabei auch die besten Ideen wie man mit einer kleinen Ergänzung Wohnprobleme lösen kann. Nicht alles braucht also Zeit und lange Planung. Manches schafft man am besten mal so schnell nebenbei: Diese 10 cleveren Wohnideen sind Anregungen für solche spontanen Aktionen. Foto über: Historiska Hem Immobilien

1 — Ein Büro im Gang

3, 2, 1, .. Homeoffice: Eine Ablagekonsole wird zum Pult. Foto über: Découvrire l'endroit du décor Blog
3, 2, 1, .. Homeoffice: Eine Ablagekonsole wird zum Pult. Foto über: Découvrire l'endroit du décor Blog

Ja, in den meisten Haushalten braucht es fürs Homeoffice gleich mehrere Arbeitsplätze. Und die Mitbewohner können oftmals nicht so selbstverständlich im gleichen Raum sein, da ja die «Conference Calls» sehr viel Zeit und Raum einnehmen beim Arbeiten von zu Hause aus. Wieso also nicht schnell die Konsole im Entree in einen Bürotisch verwandeln? Das kann ganz gut aussehen und bringt erst noch die Ruhe, die man manchmal so dringend braucht.

2 — Erweiterung des Regals

Wertvolle Ergänzung: Tablare an der Wand vergrössern ein bestehendes Möbel. Foto über: Historiska Hem Immobilien
Wertvolle Ergänzung: Tablare an der Wand vergrössern ein bestehendes Möbel. Foto über: Historiska Hem Immobilien

Wird es langsam eng? Überborden die Staumöbel und türmen sich Bücher, Bilder und Wohnaccessoires an Orten, wo sie nicht sollten? Das bedeutet nicht, dass Sie sich nun für ein komplett anderes und oft teures Regalsystem entscheiden müssen. Versuchen Sie es mit einzelnen Wandregalen. Über einem Sideboard, einer Kommode aber auch über dem Sofa, dem Bett oder Pult können solche Einzeltablare ein Möbel ergänzen oder Platz an einem Ort bieten, an den man noch gar nie gedacht hat.

3 — Eine Stange für die Küche

Clevere Alltagshelfer: Stangen mit Haken bieten Platz und machen Küchen gemütlicher. Foto über: Jersey Icecream Company Interiordesign
Clevere Alltagshelfer: Stangen mit Haken bieten Platz und machen Küchen gemütlicher. Foto über: Jersey Icecream Company Interiordesign

Die Countryküchen sehen so gemütlich aus, wie man das mit der 0815-Einbauküche in der Mietwohnung nie so richtig schafft. Doch es gibt da einen Trick, mit dem Sie der Sache näher kommen: Die Stange! Montieren Sie eine Stange an der Wand zwischen dem Arbeitsfeld und den Küchenkästchen. Daran lassen sich endlich die Abwaschlappen, Werkzeug und hübsche Dinge hängen. Alles sieht besser aus und wird erst noch praktischer.

4 — Mehr Grün im Haus

Frisches Grün: Echte Pflanzen verbessern die Atmosphäre in der Wohnung. Foto über: Découvrire l'endroit du décor Blog
Frisches Grün: Echte Pflanzen verbessern die Atmosphäre in der Wohnung. Foto über: Découvrire l'endroit du décor Blog

Wenn die Wälder golden werden, dann meldet sich bald die farblose dunkle Jahreszeit an. Höchste Zeit, wenigstens daheim auf mehr Grün zu setzen. Die Blumen werden rarer, teurer und herbstlicher. Denken Sie zurück an die Lockdown Zeit der ersten Coronawelle. Es wird auch bei der momentanen zweiten Welle wieder viel mehr Zuhausezeit geben. Also lohnt es sich, diesem frisches Grün zu schenken. Machen Sie einen schnellen Ausflug in ein Pflanzencenter und bringen Sie ein Paar Lieblinge nach Hause. Und schauen Sie ihnen gut, damit sie auch gedeihen.

5 — Styling auf dem Tisch

Tischlein deck dich: Manchmal helfen Tischdekorationen, einen leeren Tisch freundlicher zu machen. Foto: MKN
Tischlein deck dich: Manchmal helfen Tischdekorationen, einen leeren Tisch freundlicher zu machen. Foto: MKN

Wenn zwischen den Mahlzeiten der Tisch leer dasteht, wirkt das immer ein wenig traurig. Nicht immer hat man diesen grossen schönen Blumestrauss zur Hand. Und auch Kerzen will man nicht jeden Tag anzünden. Da hilft ein kleines Profistyling. Diese einfache Idee habe ich einmal auf der Möbelmesse in Mailand im Boffi-Showroom entdeckt und sie ist perfekt für das schnelle Styling im Alltag: Edle Vasen oder Gefässe, ein antiker Globus und ein paar Bildbände, die Lust zum Schmökern machen.

6 — Endlich eine Hausbar

Drinks daheim: Mit dem richtigen Möbel entsteht die perfekte Hausbar. Foto über: SF Girl Blog
Drinks daheim: Mit dem richtigen Möbel entsteht die perfekte Hausbar. Foto über: SF Girl Blog

Hm, wie war das noch mit dem Quarantini auf dem Balkon? Wenn man sich nicht mehr für einen Feierabenddrink in der Gartenbeiz oder für einen Cocktail in der Bar treffen kann, dann hilft eine kleine Hausbar. Dafür eigenen sich Glasschränke wie diese Vitrine von Ikea.

7 — Bank im Schlafzimmer

Stilvoller Allrounder: Schmale Bänke sorgen für mehr Wohnlichkeit im Schlafzimmer. Foto über: The Socialite Family Blog
Stilvoller Allrounder: Schmale Bänke sorgen für mehr Wohnlichkeit im Schlafzimmer. Foto über: The Socialite Family Blog

Den meisten Schlafzimmern fehlt es an Zusatzmöbeln. Da ist eine Bank eine gute Idee – um sich hinzusetzen oder aber die Kissen darauf zu stapeln, die man nicht zum Schlafen braucht. Eine schmale hübsche Bank hat überall Platz und kann auch als Bettende dienen. Diese hier gibt es auf dem Webshop von The Socialite Family.

8 — Kuschelecke mittendrin

Lesen, kuscheln und schlafen: Tagesbetten helfen auf einfache Art, Ruhepole in der Wohnung zu schaffen. Foto über: My Scandinavian Home Blog
Lesen, kuscheln und schlafen: Tagesbetten helfen auf einfache Art, Ruhepole in der Wohnung zu schaffen. Foto über: My Scandinavian Home Blog

Kuscheln und dabei die Regentropfen zählen. Einen warmen Platz zum Lesen und Träumen? Das muss nicht immer nur das Bett oder das Sofa sein. Mit einem nicht allzu schweren Tagesbett können Sie flexibel solche gemütliche Kuschelecken einrichten und das auch mal am Fenster, mitten im Wohnzimmer oder an einem anderen Ort, wo man eben gerade gerne sein möchte.

9 — Teppich in der Küche

Mut zur Wohnlichkeit: Teppiche helfen auch einer Küche auf die Sprünge. Foto über: The College Housewife Blog
Mut zur Wohnlichkeit: Teppiche helfen auch einer Küche auf die Sprünge. Foto über: The College Housewife Blog

Seit ich Teppiche in der Küche habe, ist diese viel wohnlicher geworden. Ein Teppich bringt Farbe, Wärme und Komfort in diesen Arbeitsraum. Wollteppiche reinigen sich selbst. Ab und zu können sie auch mal in die Reinigung. Also keine Panik und Mut zur Wohnlichkeit! Nehmen Sie sich ein Beispiel an vielen Restaurants, Shops und Cafés, die auch auf warme Teppiche setzen ohne dass diese schmutzig wirken.

10 — Mehr Farbe im Bett

Zeit für Winterwäsche: Farbige Flanellwäsche schafft den Saisonwechsel im Bett. Foto über: Bohemian and Chic Blog
Zeit für Winterwäsche: Farbige Flanellwäsche schafft den Saisonwechsel im Bett. Foto über: Bohemian and Chic Blog

Ganz nach dem Motto «Ergänzen statt Ersetzen» kann auch ein Bett schnell völlig anders wirken. Ergänzen Sie Ihre klassische weisse Wäsche mit bunt karierter Flanellwäsche. Das bringt Farbe, Stil und Wärme ins Bett.

Weitere interessante «Sweet Home»-Beiträge:

So wird es sofort gemütlicher

Ausgehen kann man auch zu Hause

Warm, wärmer, Herbstfarben

Football news:

Real begann mit Alaves: dumme Nacho-Flanke und wilder Pass von Courtois-wieder konnte Isco die Letzte Berührung retten, an die Schiedsrichter häuften sich Fragen
20 Geschosse aus dem Zweiten Weltkrieg wurden auf der Basis von Roma gefunden
Zidane über das 1:2 gegen Alaves: der Auftakt ist der schlechteste für Real in der Saison. Uns fehlt die Stabilität
Sauberer Elfmeter! Oh mein Gott. Ramos und Carvajal über den Fall von Hazard im Spiel mit Alaves
Ex-Schiedsrichter anduhar Oliver: Marcelo zog sich die Haare, musste einen 11-Meter-Schuss abgeben. Einen Elfmeter gab es für Asar nicht
Favre über das 1:2 gegen Köln: Sie saßen in der Abwehr und die Borussia hatte es zu eilig. Es gab nur wenige Momente
Real verpasste es nach einem Fehler von Courtois beim Pass. Der Belgier, der sich unter dem Druck von Stürmer Lucas Perez befand, versuchte, den Ball in die Mitte des Feldes zu lenken