Switzerland

Streit mit «Sea-Watch»-Kapitänin: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Salvini ein

Die Staatsanwaltschaft in Mailand hat Ermittlungen gegen Matteo Salvini wegen einer Beleidigungsklage der früheren «Sea-Watch»-Kapitänin Carola Rackete eingestellt. Das berichteten italienische Medien am Mittwoch unter Berufung auf die Behörde.

Der frühere Innenminister Italiens und Carola Rackete hatten sich 2019 heftige Auseinandersetzungen über die harte Flüchtlingspolitik Roms geliefert.

Die deutsche Kapitänin hatte Ende Juni das Rettungsschiff «Sea-Watch 3» mit Bootsflüchtlingen unerlaubt in den Hafen von Lampedusa gesteuert. Im anschliessenden Streit reichte sie Klage gegen Salvini ein. Sie warf dem Politiker auch vor, Menschen zum Hass anzustacheln.

Carola Rackete wollte das Ende der Ermittlungen am Mittwoch nicht kommentieren. Sie kenne die Begründung noch nicht, sagte sie in einem Telefongespräch mit der dpa vom Schiff «Arctic Sunrise» auf einer Fahrt in der Antarktis. Sie ist nicht mehr bei der Organisation Sea-Watch.

Ermittlungen gegen Rackete laufen weiter

Ebenfalls am Mittwoch wurde bekannt, dass die Ermittlungen gegen Rackete wegen ihrer Einfahrt in den Hafen weiter laufen. Die Staatsanwaltschaft in Agrigent auf Sizilien wolle sechs weitere Monate für ihre Arbeit haben, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Gegen die Deutsche wird wegen des Vorwurfs der Beihilfe zur illegalen Einwanderung und wegen der unerlaubten Hafeneinfahrt ermittelt. Rackete sagte, sie rechne damit, dass die Verfahren in Sizilien noch zwei Jahre dauerten. (SDA)

Ehrenmedaille für Rackete

Die Stadt Paris will den beiden deutschen «Sea-Watch»-Kapitäninnen Carola Rackete und Pia Klemp eine Ehrenmedaille verleihen. Damit wolle sie ihre Solidarität mit allen Frauen und Männern zeigen, die tagtäglich Flüchtlinge retteten, begründete die Pariser Stadtverwaltung ihre Entscheidung am Freitag.

Organisationen wie «Sea Watch» oder «SOS Méditerranée» «ehren und verpflichten uns angesichts der Trägheit der europäischen Regierungen», erklärte der Pariser Vize-Bürgermeister Patrick Klugman. Rackete und Klemp seien «Ikonen» in einem Kampf und «Trägerinnen europäischer Werte, an die zu glauben die Stadt Paris zum wiederholten Mal den gesamten Kontinent aufruft». (SDA)

Football news:

Шомуродов nahe zum übergang von Rostov nach Genoa für 8 Millionen Euro (Sport Italia)
Shinnik: ich Hoffe, dass wir bis zum 4. Oktober mit dem Training beginnen können
Kulccius wird wohl stellvertretender Dynamo-Trainer. Novikova wollen im System des Klubs
Aufgrund der covid Saison kann vorzeitig beendet werden, wenn 2/3 und 3/4 Runden
Bayern kann Nübel leihen, wenn Ulreich im Klub bleibt
Italiens Ex-Nationalspieler Pazzini ist Interessiert. Der ehemalige Stürmer von AC Mailand, Inter Mailand und Italiens Nationalspieler Giampaolo Pazzini könnte zum Spieler von Spice werden
Cherevchenko über Khimki: wir werden sowohl taktisch als auch physisch Arbeiten. Wir müssen die Mannschaft hochziehen - Was hat sich in drei Tagen geändert? Was ist das Hauptproblem von Khimki?