Switzerland

«Stop Palmöl»: Das Referendum gegen ein Handelsabkommen mit Indonesien steht

«Stop Palmöl»: Das Referendum gegen ein Handelsabkommen mit Indonesien steht

Das Referendum gegen ein Freihandelsabkommen der Schweiz mit Indonesien ist zusammengekommen. Unter dem Leitspruch «Stop Palmöl» haben die Gegner 61'184 gültige Unterschriften eingereicht.

Am 22. Juni reichte das Referendumskomitee über 60'000 Unterschriften ein. Bild: keystone

Das Parlament hat am 20. Dezember 2019 einem umfassenden Wirtschaftsabkommen mit Indonesien zugestimmt. Wie die Bundeskanzlei am Donnerstag mitteilte, hat das Referendumskomitee am 22. Juni 61'719 Unterschriften Unterschriften gegen den Bundesbeschluss eingereicht, von denen 61'184 gültig waren. Das Referendum ist damit zustande gekommen und die Bevölkerung wird über das Handelsabkommen abstimmen.

«Das Freihandelsabkommen überzeugt nicht», heisst es auf der Website des Referendumskomitees. In Indonesien seien beim Anbau von Palmöl Brandrodungen, Einsätze von giftigen Pestiziden und Kinderarbeit die Regel. «Während wir in der Schweiz hinsichtlich Umweltschutz, Tierwohl und Biodiversität hohe Anforderungen stellen, widersprechen die Verhältnisse in Indonesien völlig unseren Ansprüchen.» Angestossen hat das Referendum der Genfer Bio-Winzer Willy Cretegny. Unterstütz wird er unter anderem durch die bäuerliche Organisation Uniterre und die Juso. (agl/chmedia)

Unser Kühlschrank ist voller Palmöl

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Welt in Karten

Diese Karte zeigt, in welchem Kanton 2019 die «dreckigsten» Autos gekauft wurden

Zum vierten Mal in Serie verpasst die Schweiz die CO2-Ziele für Neuwagen. Beim Blick auf die Kantone stellen wir fest: Zug liegt nicht mehr an der Spitze und Elektrowagen legen trotz allem fleissig zu.

Die 2019 in der Schweiz neu zugelassenen 314'000 Personenwagen entlassen mehr CO2 in die Luft als erlaubt. Den geltenden Zielwert von 130 Gramm CO2 pro Kilometer haben die Autoimporteure zum vierten Mal in Folge verfehlt.

Die durchschnittlichen CO2-Emissionen der Neuwagen lagen mit rund 138,1 Gramm pro Kilometer sogar leicht höher als 2018, wie das Bundesamt für Energie (BFE) am Donnerstag mitteilte. Auch der durchschnittliche Treibstoffverbrauch von 6,18 Litern Benzinäquivalent lag 2019 bei …

Link zum Artikel

Football news:

Lewandowski über Chelsea: Sie spielen sehr gut, aber wir sind Bayern
Juventus wollte Verteidiger Akyemé Unterschreiben, Barcelona lehnte ab
Lazio hat sich mit Mayoral geeinigt und bietet Real 15 Millionen Euro an
In Rumänien ein besonderer Meister: alles wurde in einem Spiel entschieden, dessen Format 3 Stunden vor dem Abpfiff gewählt wurde
Danny Rose: Letzte Woche wurde ich von der Polizei angehalten: ist Das ein gestohlenes Auto? Wo hast du Sie her?. Und das passiert regelmäßig
Barcelona weigerte sich, für 60 Millionen Euro Trinkau zu verkaufen, den Braga für 31 Millionen Beim Klub gekauft hatte
Chelsea kämpft mit Everton für die Region. Real ist bereit, es zu verkaufen