Switzerland

Starker Capela führt Hawks zum Sieg +++ Ibrahimovic trifft bei Milan-Sieg doppelt

Sport-News

Starker Capela führt Hawks zum Sieg +++ Ibrahimovic trifft bei Milan-Sieg doppelt

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Capela schafft erneut ein Double-Double

Der Schweizer Clint Capela hat in der Nacht auf Dienstag wesentlichen Anteil am Sieg der Atlanta Hawks gegen die Minnesota Timberwolves.

Der Genfer trug 23 Punkte zum 108:97-Sieg über das Schlusslicht der Western Conference bei. Wie fast in jeder Partie gelang Capela ein Double-Double. Der Schweizer überzeugte mit 15 Rebounds – dem klar besten Wert innerhalb des Teams. (abu/sda)

Milan festigt Tabellenspitze

Die AC Milan liegt wieder mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Serie A. Am Montag feierte das Team um Superstar Zlatan Ibrahimovic einen 2:0-Sieg in Cagliari. Der 39-Jährige erzielte beide Tore des Abends. Das erste per Elfmeter, das zweite nach einer herrlichen Direktabnahme. Den schönsten Zlatan-Move zeigt er aber bei folgendem Pass:

(cma)

Gladbach streicht Embolo aus dem Kader

Borussia Mönchengladbach verzichtet vorerst auf Nati-Star Breel Embolo. Das gab der Bundesligist am Montagabend bekannt. Der Klub begründet den Schritt, den Schweizer vorerst aus dem Profi-Kader zu streichen, damit, dass Embolo vermutlich gegen die Corona-Schutzverordnung verstossen hat. (cma)

HC Davos verlängert mit Ambühl und vier weiteren

Der HC Davos verlängerte die Verträge mit Captain Andres Ambühl, Sven Jung, Chris Egli, Davyd Barandun und Oliver Heinen.

Der 37-jährige Andres Ambühl verlängerte den Vertrag um zwei Jahre bis Frühling 2023; er spielt also bis fast 40 beim HCD. debütierte vor mehr als 20 Jahren und bestritt bislang 1065 Partien in der National League (inklusive drei Saisons mit den ZSC Lions).

Chris Egli verlängerte mit Davos ebenfalls um zwei Saisons. Davyd Barandun und Oliver Heinen spielen drei weitere Saisons für den HCD. Mit Sven Jung wurde der Kontrakt sogar um vier Jahre verlängert. (zap/sda)

Bild: keystone

Gegen Litauen und Finnland in St. Gallen

Die Schweizer Nationalmannschaft bestreitet die ersten zwei Heim-Länderspiele in diesem Jahr in St. Gallen. Am Sonntag, 28. März, spielt die Schweiz im Rahmen der WM-Qualifikation gegen Litauen. Drei Tage später (Mittwoch, 31. März) folgt ein Testspiel gegen Finnland. Anspielzeit ist jeweils 20.45 Uhr.

Vor den beiden Begegnungen in St. Gallen eröffnet die Schweiz am Donnerstag, 25. März, die WM-Kampagne mit einem Auswärtsspiel in Bulgarien. (zap/sda)

Kap Verde zieht sich von der WM zurück

Nach mehreren Corona-Fällen und der Absage des Vorrundenspiels am Sonntag gegen Deutschland zieht Neuling Kap Verde sich von der Weltmeisterschaft in Ägypten zurück. Dies gibt die IHF bekannt.

Die Afrikaner begründeten ihren Rückzug damit, nicht genügend Spieler für die Fortsetzung des Turniers zur Verfügung zu haben. Das letzte Vorrundenspiel in der Gruppe A gegen Uruguay sowie alle Rangierungsspiele werden laut Reglement jeweils mit 10:0 für die Gegner gewertet. (abu/sda/dpa)

Bild: keystone

Kein Abfahrtstraining am Dienstag

Das erste Training im Hinblick auf die beiden Weltcup-Abfahrten der Männer in Kitzbühel findet wegen schlechter Wetteraussichten nicht wie geplant am Dienstag, sondern erst am Mittwoch statt. Bei den 81. Hahnenkammrennen steht am Freitag und am Samstag jeweils eine Abfahrt sowie am Sonntag ein Super-G im Programm. (abu/sda/apa)

Bild: keystone

FIFA bestätigte Sperre gegen Kieran Trippier

Der Berufungskommission der FIFA hat die vor Weihnachten ausgesprochene Sperre von zehn Wochen gegen den englischen Internationalen Kieran Trippier bestätigt. Damit fehlt der Verteidiger seinem Verein Atlético Madrid bis am 28. Februar. Anfang Jahr hatte die FIFA die wegen Verstössen gegen Wettregeln verhängte internationale Sperre auf Antrag von Atlético zunächst ausgesetzt. (abu/sda)

Schweizer Doppelerfolg im Europacup

Die Schweizer Fahrer drückten dem ersten von zwei Europacup-Super-G in Zinal im Kanton Wallis den Stempel auf. Der Berner Lars Rösti gewann das Rennen am Tag vor seinem 23. Geburtstag mit einem Hundertstel Vorsprung vor dem Walliser Arnaud Boisset.

Wenig fehlte, und die Schweizer hätten das Podest ganz in Beschlag genommen. Nils Mani lag als Vierter nur fünf Hundertstel hinter dem drittklassierten Österreicher Stefan Rieser. (abu/sda)

Alain Nef kehrt zum FCZ zurück

Der ehemalige Spieler Alain Nef kehrt zum FC Zürich zurück. Der bald 39-Jährige wird Assistenztrainer der U18. Nef hatte im Sommer 2019 seine Karriere als Spieler beendet. Mit dem FCZ gewann der ehemalige Schweizer Internationale einen Meistertitel und vier Cup-Trophäen. (abu/sda)

St.Gallen lange ohne Muheim

Miro Muheim vom FC St. Gallen muss sechs bis acht Wochen pausieren. Der Aussenverteidiger zieht sich eine Schulterverletzung zu.

Muheim riss sich am Samstag im Testspiel gegen den österreichischen Bundesligisten Altachmehrere Bänder in der linken Schulter. Er wurde bereits operiert. St. Gallen nimmt den Meisterschaftsbetrieb am Mittwoch mit dem Nachtragsspiel gegen Vaduz wieder auf. (abu/sda)

Zverev nicht mehr bei Federers Agentur Team 8

Alexander Zverev hat die erst im vorletzten Jahr begonnene Zusammenarbeit mit der von Roger Federer und dessen Manager Tony Godsick gegründeten Agentur Team 8 wieder beendet. Der Deutsche setzt in Zukunft wieder vollumfänglich auf die Unterstützung seiner Familie.

«Ich habe mich entschieden, zurück zu den Wurzeln zu gehen und mich von meiner Familie beim Coaching und meinem Bruder Mischa und Sergej Bubka beim Management unterstützen zu lassen», schrieb Zverev bei Instagram. Erst vor kurzem hatte der Weltranglisten-Siebente die Trennung von Coach David Ferrer bekannt gegeben. (abu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Party mit 15 Frauen und Verstoss gegen Schutzordnung? Das sagt Embolo zu den Vorwürfen

Eigentlich läuft es Nati-Star Breel Embolo ziemlich gut bei Mönchengladbach. In dieser Saison traf der 23-Jährige in Liga und Champions League bereits vier Mal ins Netz und bereitete drei Tore vor. Da sein Sturm-Partner Marcus Thuram wegen einer Spuck-Attacke für mehrere Spiele gesperrt wurde, gehört der Schweizer Nati-Star momentan auch zur Startelf.

Beziehungsweise gehörte. Denn Embolo hat sich möglicherweise einen grossen Fehltritt geleistet. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, soll der …

Link zum Artikel

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen