Switzerland
This article was added by the user Ethan Evans. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

SR Technics macht Schluss mit der Geheimniskrämerei

Der Abkömmling der Swissair-Familie war unter seinem chinesischen Besitzer bisher wortkarg. Nun gibt die Firma erstmals Einblick in ihr Geschäft. Das hat auch damit zu tun, dass das Unternehmen in Zürich 400 neue Mitarbeiter sucht.

Eine Turbine steht zum Überholen bereit. SR Technics richtet sich ganz auf dieses lukrative Segment aus und baut in Zürich stark aus.

Eine Turbine steht zum Überholen bereit. SR Technics richtet sich ganz auf dieses lukrative Segment aus und baut in Zürich stark aus.

Ennio Leanza / Keystone

Triebwerkteile sind eine teure Angelegenheit. Legierungen aus Kobalt, Nickel oder Titan machen die Präzisionsteile wertvoll. Allein die Hochdruckturbine in der Düse, die durch das entzündete Kerosin-Luft-Gemisch stark strapaziert wird, kostet mehrere Millionen Franken. Alle sieben bis neun Jahre müssen die Triebwerke überholt werden. Im Wartungsmarkt von rund 80 Milliarden Dollar mischt auch SR Technics mit. Das Unternehmen hat kürzlich einen riesigen Auftrag von Pratt & Whitney ergattert. Der amerikanische Konzern produziert die Motoren, die im A320neo verbaut sind, der 150 bis 180 Passagieren Platz bietet.