Switzerland

Spontandemo nach Abstimmung: 250 Personen protestieren auf Berns Strassen gegen Burkaverbot

Zum Hauptinhalt springen

Nach dem Ja zur Verhüllungsinitiative haben sich am Sonntagabend in Bern ungefähr 250 Demonstrantinnen und Demonstranten zu einer spontanen Kundgebung versammelt.

Demonstrationsumzug am Casinoplatz: Ungefähr 200 Personen nehmen daran teil.

Demonstrationsumzug am Casinoplatz: Ungefähr 200 Personen nehmen daran teil.

Foto: Jürg Spori

1 / 1

Nachdem sich am Sonntagnachmittag ein Ja zum Verhüllungsverbot abgezeichnet hatte, wurde über Social Media aus linken Kreisen zu einer spontanen Demonstration in Bern aufgerufen. Geschätzt 250 Personen versammelten sich daraufhin um 19 Uhr, um gegen «den rassistischen, sexistischen und antimuslimischen Normalzustand» zu protestieren, wie es in einem Aufruf heisst.

Kurz darauf zogen die Demonstrantinnen und Demonstranten los. Aktuell veranstalten sie einen Umzug durch die Innenstadt. Auf ihrer Route passierten sie bisher den Bundes- und den Casinoplatz, die Markt- und die Zeughausgasse.

Mit der laufenden Demonstration verstossen die Aktivistinnen und Aktivisten gegen aktuell geltende, vom Bundesrat erlassene Covid-Massnahmen: Demonstrationen sind derzeit nur bis zu einer Grösse von 15 Personen erlaubt. Die Kantonspolizei Bern ist vor Ort, hält sich aber im Hintergrund.

jsp/chh

Football news:

Neymar: Verdankt Mbappé die Anpassung in Frankreich und die Freude, hier zu sein
Joau Felix ist wieder verletzt. Er wird 10 Tage fehlen
Mit Hoffenheim und Bayer hat sich die Bundesliga von den Spielen am Montag verabschiedet. Ihre Absage wurde von den Fans gefordert
Mino Raiola: Borussia Dortmund will Holland im Sommer nicht verkaufen. Ich respektiere diese Position, aber das bedeutet nicht, dass ich mit ihr einverstanden bin
Alexander Golovin: Ich habe Freude daran, solche Übertragungen zu geben. Das ist meine Arbeit
West Brom erzielte 8 Tore in den letzten 2 Spielen. In den letzten 10 Spielen erzielte nur 6
VAHR zählte das Tor von West Brom wegen Abseits nicht. Obwohl der Torschütze wahrscheinlich in der richtigen Position war