Switzerland

Spitäler mit Qualitätsproblem: Wenn bei schwierigen Operationen die Routine fehlt

Eine neue Untersuchung zeigt, dass fast die Hälfte der Krankenhäuser die empfohlenen Mindestfallzahlen
nicht einhält.

Routine durch viele Operationen führt zu besseren Ergebnissen: Operationssaal im Universitätsspital Lausanne.

Routine durch viele Operationen führt zu besseren Ergebnissen: Operationssaal im Universitätsspital Lausanne.

Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

In der Schweiz führen viele Spitäler komplexe Operationen sehr selten durch. Aus der Forschung ist jedoch bekannt, dass höhere Fallzahlen bei schwierigen Eingriffen dank grösserer Routine und Erfahrung zu besseren Ergebnissen und weniger Komplikationen für Patientinnen und Patienten führen. Deshalb werden für bestimmte Eingriffe Mindestfallzahlen definiert und von der Schweizerischen Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) empfohlen.

47 Prozent, also fast die Hälfte der Spitäler, die solche Operationen durchführen, erreichen jedoch die empfohlenen Mindestfallzahlen nicht. In manchen Bereichen führen sie diese Eingriffe weniger als einmal pro Monat durch. Das zeigt die erste gesamtschweizerische Untersuchung der Mindestfallzahlen durch Daniel Zahnd. Er ist Medizininformatiker, ehemaliger Leiter Qualitätsmanagement am Inselspital und heute Berater in der Gesundheitsforschung. Die Studie entstand im Auftrag der Krankenkasse Groupe Mutuel und wird am Mittwoch in Bern an einer Tagung der Plattform Qualitätsmedizin Schweiz vorgestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Barcelona wird Neto im Januar nicht gehen lassen. Der Torwart des FC Barcelona, Ronald Koeman, sagte, der Klub Wolle den Torhüter mindestens bis zum Saisonende Behalten. Der 31-jährige Brasilianer soll sich für den FC Arsenal Interessiert haben
Miranchuk hat in Atalanta mehr Tore als Spiele in der Startelf. Wir erklären, wie er und Gasperini sich aneinander gewöhnen
Liverpool-Ex-Verteidiger Flanagan steht kurz vor einem Wechsel zum polnischen Jagiellonia
Rogers über 2:0 gegen Southampton: hätte mehr erzielen müssen. Leicester geht in die 2. Liga
Real kann Castiglias besten Torschützen Hugo Duro rufen, weil Jovic Weg ist
Covid ist bei Ruiz. Napoli-Mittelfeldspieler Fabian Ruiz hat im italienischen Supercup gegen Juve einen positiven Coronavirus-Test bestanden. Der 24 Jahre alte Spanische Nationalspieler wird mindestens fünf Spiele fehlen, darunter das Spiel um den italienischen Supercup gegen Juventus Turin am Mittwoch. Auch Stürmer Viktor Osimchen steht bei Napoli bereits am 18.Spieltag unter Quarantäne
Lampard über Hudson-Odoi: Callum ist in Topform und wird definitiv Spielzeit bekommen