Switzerland

Sotschi schreibt Geschichte: Stoppt Netflix den 7. Mercedes-Streich?

Mit seinem 91. Erfolg würde Lewis Hamilton (35) den Rekord von Michael Schumacher (51) egalisieren. Was man vor zehn Jahren noch für unmöglich hielt.

Kimi holt Rubens ein

Wenn Kimi Räikkönen (40) in Sotschi mit dem Alfa-Sauber startet, kommt der Finne wie der bisherige Rekordhalter Rubens Barrichello (48, Bras) ebenfalls auf 323 GP-Teilnahmen.

Sollte Kimi Ende Saison mit 330 Rennen aufhören, könnte schon nächstes Jahr Comeback-Star Fernando Alonso (39) mit dem Renault diesen Rekord brechen! Der Spanier (Weltmeister 2005/06) hat bis jetzt 312 Rennen hinter sich.

Netflix-Fluch in Hockenheim

Interessant, dass sich der stets im Pessimismus herumwühlende Mercedes-Chef Toto Wolff (48) vor dem Renntag in Russland digitale Sorgen macht: «Sotschi ist auch der Grand Prix, bei dem Netflix unser Team für die dritte Staffel von Drive to Survive begleiten wird.»

Na und? Wolff erinnert sich: «Letztes Jahr kam das Netflix-Team zu unserem Heimrennen nach Hockenheim, wo wir auch 125 Jahre Motorsport feierten. Das Jubiläum wurde zum Desaster. Wir fuhren das schlimmste Rennen der Saison ein. Und sorgten wenigstens für eine unterhaltsame Netflix-Folge ...»

Schlechter nur in Spielberg 2018

Es gab damals gerade mal zwei Punkte (9. Hamilton, Dreher von Bottas). Schlechter waren die Silberpfeile nur noch in Spielberg 2018 unterwegs – mit einem Doppelnuller.

Am Freitag ab 10 Uhr geht’s in der Olympiastadt von 2014 am Schwarzen Meer mit den ersten 90 Minuten los. Die dort in allen sechs Auftritten noch ungeschlagen Mercedes-Monster (viermal Hamilton, Rosberg, Bottas) wollen natürlich neben den 18 Gegnern auch den Netflix-Fluch besiegen!

Football news:

Torwart Brügge Horvath über 2:1 gegen Zenit St. Petersburg: ich bin Sehr froh, dass ich der Mannschaft helfen konnte, in ein paar Episoden aushelfen konnte. Natürlich war es nicht einfach, nach einer langen Pause, nach so viel Zeit ohne Spielpraxis, ins Spiel zu kommen, aber wir haben es gemeinsam geschafft. Ich bin den Partnern sehr dankbar, die mir in mehreren Episoden geholfen haben. Ich denke, wir haben gerade bewiesen, dass wir Brügge nicht als notorischen Außenseiter der Gruppe betrachten sollten, sagte Horvath
Manchester United gewann in Paris erneut mit einem späten Tor von Rachford. Überraschungsheld ist der 22-jährige Reservist, der seit Dezember 2019 nicht mehr auf dem Platz steht
Jürgen Klopp: erst hat Oliver den Moment nicht gesehen, dann hat VAROUFAKIS die Regeln vergessen. Die Folgen kamen nur für Van Dyck und Thiago
Favre über die Niederlage gegen Lazio Rom: Borussia Dortmund fehlt die Entschlossenheit. Wir haben nicht gut gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit, und wir konnten den Ball nicht kontrollieren. Wir haben in jeder Folge den Kampf verloren
Lampard über das 0:0 gegen Sevilla: ich Denke, beide Teams sind mit dem Unentschieden zufrieden
Tuchel über 1:2 gegen Manchester United: PSG war in der ersten Halbzeit nicht auf dem Platz. Eines der schlechtesten Spiele der Mannschaft
Ole-Gunnar sulscher: Wenn man zu einer Mannschaft fährt, in der Neymar und Mbappé gut verteidigen und der Torwart aushelfen muss