Switzerland

Soroptimist International Club Thun: Orangene Fassaden für die «Orange Days»

Mit orangefarbigen Fassaden ein Zeichen gegen Gewalt setzen – auch in Thun: Heute Donnerstag ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen.

Wer sich am 25. November und womöglich an Folgetagen vielleicht fragt, weshalb in der Dunkelheit auf einmal Fassaden an Gebäuden orange angeleuchtet werden, findet die Antwort in den «Orange Days». Die «Orange Days» werden die Tage zwischen dem 25. November und dem 10. Dezember genannt – jene 16 Tage zwischen dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und dem Internationalen Tag der Menschenrechte.

Orangene Fassaden als Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Die «Orange Days» vom 25. November 2019 in Thun – im Bild das Schloss, welches auch am 25. November 2020 orange angeleuchtet wird.

Orangene Fassaden als Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Die «Orange Days» vom 25. November 2019 in Thun – im Bild das Schloss, welches auch am 25. November 2020 orange angeleuchtet wird.

Foto: Patric Spahni

Um der Gewalt an Frauen entgegenzuwirken, erklärte der einstige UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon 1981 den 25. November zum Internationalen Tag gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen. Mit verschiedenen Aktionen und Aktivitäten machen weltweit viele Organisationen auf dieses hochaktuelle Thema aufmerksam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Klopp über Transfers: der Innenverteidiger hätte uns das Spiel gegen Burnley nicht gewonnen. Ich werde nicht Weinen wie ein 5-jähriger, wenn ich nicht das erwünschte bekomme, was Liverpool-Trainer Jürgen Klopp über eine mögliche Verstärkung des Kaders im Winter-Transferfenster geäußert hat
Barcelona könnte Dembélé im Sommer verkaufen, wenn er seinen Vertrag nicht verlängert. Manchester United, Bayern München, Juve und Chelsea verfolgen die Situation: Barcelonas Mittelfeldspieler Ousmane Dembélé will mit dem neuen klubpräsidenten über eine Vertragsverlängerung sprechen. Der Fußball-Nationalspieler, dessen Gültiger Vertrag 2022 ausläuft, habe sich geweigert, eine Vertragsverlängerung mit der vorläufigen Führung des katalanischen Klubs zu besprechen, behauptet Diario Sport. Der FC Barcelona könnte den Franzosen im Sommer verkaufen, falls er sich weigert, den Vertrag mit dem Klub zu verlängern. Manchester United, Chelsea, Juventus Turin und der FC Bayern beobachten die Situation und können in den kommenden Monaten Kontakte zum Umfeld von Dembélé knüpfen. Wenn die Qualität der Leistungen des FC Barcelona weiter steigt, wird Barcelona versuchen, Sie zu erhalten
Kilian Mbappe: ich werde keinen Vertrag bei PSG Unterschreiben, um in einem Jahr zu sagen, dass ich gehen will. Wenn ich das mache, dann bleibe ich bei PSG-Stürmer Kilian Mbappé, der über die Verhandlungen mit dem Klub über eine Vertragsverlängerung gesprochen hat
Verteidiger von Manchester City diash: zu Sehen, wie ein Gegner nicht einmal schlagen kann und sich machtlos fühlt, ist das größte Vergnügen
Die Chancen auf einen Wechsel von Mbappé und Holland zu Real Madrid im Sommer sind sehr gering. Der Klub hat fast kein Geld für Transfers
Der stellvertretende Trainer von Chelsea könnte Shevchenko oder Grant werden, wenn Lampard im Laufe der Saison entlassen wird. Die Entscheidung wird Abramovic treffen
Ronaldo bot 6 Millionen Euro an, damit er das Gesicht Saudi-Arabiens wird. Der Spieler lehnte ab