Switzerland

So klappts mit dem Achtelfinal: Diesen Teams müssen wir jetzt die Daumen drücken

, wird Gruppendritter und hat mit vier Punkten im Sack gute Chancen, die K.o-Phase zu erreichen. Vier der sechs Gruppendritten kommen weiter. Zwei müssen wir also hinter uns lassen. Deshalb sollen wir nun diese Teams unterstützen.

Gruppe B: Für Dänemark und Belgien fanen

Mo., 21 Uhr, Russland – Dänemark
Mo., 21 Uhr, Finnland – Belgien

Die Dänen können uns nicht mehr einholen. Sie sollen also die Russen schlagen, damit diese weniger als vier Punkte haben. Belgien ist schon weiter, soll also Finnland bezwingen.

Gruppe C: Nur kein Remis

Mo., 21 Uhr, Nordmazedonien – Holland
Mo., 21 Uhr, Ukraine – Österreich

Die Schweiz hat eine negative Tordifferenz (-1). Deshalb dürfen die Ukraine und Österreich nicht unentschieden spielen. Verliert ein Team in diesem Duell, ist es hinter der Schweiz.

Gruppe D: Offene Ausgangslage

Di., 21 Uhr, Kroatien – Schottland
Di., 21 Uhr, Tschechien – England

Ein Unentschieden zwischen Kroatien und Schottland wäre perfekt. Oder ein 1:0-Sieg von Schottland. Tschechien oder England könnten theoretisch noch hinter die Schweiz fallen, wenn es eine hohe Niederlage gibt.

Gruppe E: Für unseren Angstgegner

Mi., 18 Uhr, Slowakei – Spanien
Mi., 18 Uhr, Schweden – Polen

Das gute Szenario für uns wäre, wenn Schweden gegen Polen punktet. Dann wäre der Gruppendritte sicher schlechter als die Nati.

Gewinnt Polen mit einem Tor Vorsprung gegen Schweden, liegen diese beiden Teams im Direktvergleich mit der Schweiz vorne. Gewinnt Polen höher, liegt die Schweiz plötzlich vor Schweden.

Gruppe F: Favoritensiege willkommen

Mi., 21 Uhr, Portugal – Frankreich
Mi., 21 Uhr, Deutschland – Ungarn

Gewinnt Frankreich und punktet gleichzeitig Deutschland, ist die Schweiz vor dem Gruppendritten. Punktet Portugal, dann wirds eng, sofern Deutschland ebenfalls punktet. (str)

Football news:

Für die Wiederherstellung von Mural Rachford gesammelt 40 tausend Pfund. Der Spieler gab Geld für Lebensmittel für Bedürftige
Der 82-jährige Rentner spendete eine Million Euro an die Hochwasseropfer in Deutschland und rief Bayern zum Mitmachen auf. Der Verein stimmte
Roberto Carlos: Georginho hat sowohl in der Nationalmannschaft als auch in Chelsea ein Ergebnis erzielt. Die englischen Fans sollten ihm ein Denkmal setzen
Jerome Boateng verhandelt mit Sevilla: Ex-Bayern-Verteidiger Jerome Boateng sucht Optionen für eine Fortsetzung seiner Karriere. Der 32-Jährige verhandelt laut Sport1 mit dem FC Sevilla. Der Deutsche will so schnell wie möglich einen neuen Verein finden. Auch Boateng Interessierte sich für Manchester United, der ihn als Alternative zu Raphael Varane von Real Madrid für den Fall sah, dass der Transfer platzt. Das ist jetzt unwahrscheinlich
Amazon wird 2022 einen Dokumentarfilm über Lewandowski veröffentlichen
Juventus will seinen Vertrag mit Ronaldo wegen des hohen Gehalts nicht verlängern. Aber in diesem Sommer wird er nicht gehen
Gold Hramtsova-Heldentum: schlug bei Spielen mit gebrochenem Arm. Der Sieg der Maxim-Memory-Mutter