Switzerland

So emotional war Katja Staubers letzte «Tagesschau»

28 Jahre lang moderierte die Wahlzürcherin die wichtigste Nachrichtensendung der Schweiz. Zum Abschied gab es eine Überraschung.

Emotionaler Abschied

Katja Stauber führte durch 2700 Sendungen, das war ihre letzte «Tagesschau».

Tamedia

Am Freitagabend moderierte Katja Stauber zum letzten Mal die Tagesschau auf SRF. Drei Jahrzehnte lang führte sie durch die wichtigste Nachrichtensendung der Schweiz. Zum Abschied stand plötzlich ihr Ehemann und Kollege Florian Inhauser im Studio. 2700 Sendungen hat sie seit 1992 moderiert, von Bill Clintons Wahl zum US-Präsidenten bis zur Coronakrise.

Stauber wird künftig hinter der Kamera als Produzentin arbeiten, also mitbestimmen, welche Schwerpunkte in der «Tagesschau» gesetzt werden, welche Beiträge wann in welcher Länge gezeigt werden.

Das letzte Wort hatte die 57-jährige Wahlzürcherin: «Ich bedanke mich fürs Zuschauen, Ihre Treue, für Lob und angesagte Kritik. Es war mir eine Freude, alles Gute, bleiben Sie gesund. Uf Wiederluege.»

( ij )

Football news:

Levchenko über das Abendessen im Restaurant Amsterdam: Sie stellen die Teller selbst auf ein Tablett, die Entfernung mit dem Kellner beträgt 1,5 M
Ex-Nationalspieler Moskaus Krunic: in Europa sieht alles schön aus, aber das ist nicht ganz so. Es gibt keine Seele, und Russland hat es
Kiknadze sagt, er sei ein Klub. Aber der Verein ist eine Mannschaft, und der Rest ist vergänglich. Boris Ignatiev über den Generaldirektor von Loco
Inter will Icardi für 55 bis 60 Millionen Euro an PSG verkaufen. In Paris wird ihm ein Gehalt von 10 Millionen pro Jahr angeboten
Leipzig hat Mainz komplett vernichtet
Barcelona hat sich für den 18-jährigen Hertha-Keeper Samarjic Interessiert
Mainz über Werners hattrick: Klopp, kannst du ihn endlich zu dir nehmen?