Switzerland

Sion gewinnt und bleibt erstklassig! Thun reicht Mega-Aufholjagd in Zürich nicht

Liveticker

Sion gewinnt und bleibt erstklassig! Thun reicht Mega-Aufholjagd in Zürich nicht

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

Schiedsrichter testen Videoassistenten VAR in der Praxis

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Ist es am Familientisch gefährlicher als in der Disco? Das sagt der Experte

Gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) ist nun doch nicht der Klub das grösste Ansteckungsrisiko, sondern die Familie. Was heisst das nun? Wir haben Christoph Fux, Chefarzt Infektiologie am Kantonsspital Aarau, zum Statistik-Wirrwarr aus Bern befragt.

Herr Fux, ist Partymachen in voller Disco also weniger gefährlich als ein Essen im Familienkreis?Christoph Fux: Man muss unterscheiden zwischen primärer Ansteckung, also ausser Haus, und der sekundären Ansteckung innerhalb einer Familie, wo jemand das Virus nach Hause bringt. Wenn jemand in der Familie infiziert ist, erwischt es häufig auch andere Familienmitglieder - Untersuchungen schätzen das Ansteckungsrisiko innerhalb eines Haushaltes auf ca. 15 Prozent. Darum kann man die beiden …

Link zum Artikel

Football news:

Der FC Bayern München Wird heute in Leeds untersucht,die Transfersumme beträgt 20 Millionen Euro. Der Münchner Verein hat den Verkauf des 21 Jahre alten Mittelfeldspielers genehmigt. Heute, am 30. September, muss Kyisans die für den Transfer notwendige ärztliche Untersuchung in Leeds absolvieren. Der englische Klub soll rund 20 Millionen Euro für den Fußballer zahlen. Kuisans Vertrag beim FC Bayern war bis Sommer 2024 ausgelegt
Bayern kann Lemar von Atlético Unterschreiben
Kolaschinac wird für 11 Millionen Euro von Arsenal zu Bayer wechseln + Boni (Fabrizio Romano)
Dyer bezeichnete die Toilette als den besten Spieler des Spiels zwischen Tottenham und Chelsea
Ferencvaros wird zum ersten mal seit 1995 in der Champions League spielen. Es ist die längste Pause zwischen dem ersten und dem zweiten Auftritt
José Mourinho: was mit Dyer passiert ist, ist abnormal, er war dehydriert. Wenn es der Liga egal ist, ob es Spieler gibt, dann bin ich nicht Tottenham-Trainer José Mourinho
Er war während des Spiels auf der Toilette