Switzerland

Sie war die Kupplerin der Nation: Liebes-Aus bei Patty Boser

Die Schmetterlinge flogen nur für kurze Zeit. «Ja, ich bin getrennt und Single», bestätigt sie Blick exklusiv. Dabei hat für Patricia «Patty» Boser (53), der einstigen Kupplerin der Nation, alles so schön begonnen. Als sie mit ihrer Hündin Daisy im Oktober 2019 zu einem Geschäftstermin in eine Hotellobby kam, war da im selben Raum auch der Bündner Unternehmer Jon Peer (53). «Daisy sprang unaufhaltsam an ihm hoch, so kamen wir ins Gespräch.» Er habe da nicht realisiert, dass vor ihm das «TeleZüri»-Aushängeschild stand, denn sie habe eine grosse, dunkle Sonnenbrille getragen.

Schnell wurde aus dem zufälligen Aufeinandertreffen Liebe. Eine, die im Lockdown noch enger wurde. Doch das Problem, Peer lebt in Biel, sie in einer Gemeinde am Zürichsee. Knapp 140 Kilometer trennte das Paar. «Er hat sich gewünscht, dass ich mit Kai zu ihm ziehe», so Boser, die ergänzt: «Doch das Herz von mir und meinem Sohn schlägt für Zürich. Hier ist unser Lebensmittelpunkt, der meiner Arbeit und unserer Freunde.» Sie hätten als Paar auch gemerkt, dass sie beide nicht geschaffen seien für eine Fernbeziehung.

Ihre Beziehung scheiterte an der Distanz

«Wir sind nun in einem Alter, wo nicht mehr auf Biegen und Brechen alles gemacht werden muss, damit es funktioniert und dann doch jemand unglücklich ist, also haben wir die Konsequenzen daraus gezogen und uns getrennt.» Am Schluss sei die Beziehung an der Distanz gescheitert.

«Unsere gemeinsamen Monate waren schön und intensiv wie ein Vulkan. Dafür bin ich dankbar. Nun gehen wir getrennte Wege.» Ihrem Ex-Partner wünsche sie «auch in der Liebe nur das Allerbeste.»

Von ihrem Ex-Mann ist Patty Boser seit kurzem geschieden

Patty Boser hat klare Verhältnisse geschaffen, auch von ihrem Ex-Mann Beat Ludin (60) sei sie seit kurzem geschieden, stehe aber auch mit ihm in einer guten Beziehung. «Ich bin für alle Wegbegleiter und Wegbegleiterinnen sehr dankbar. Ob in Liebe oder Freundschaft.

Auch ihre Wohnung in Erlenbach hat sie verkauft, mit Sohn Kai (17) lebt sie nun wieder auf der Seite vom Zürichsee. Diese Tage feiert sie zudem 25 Jahre «Lifestyle.»

Heute Abend ist Patty Boser mit ihrem Sohn Kai um 18.30 Uhr zu Gast im «TalkTäglich» auf TeleZüri.

Football news:

Müller-Gossens nach dem 4:2 gegen Portugal: Kein Wunder, dass du nur 60 Minuten gelaufen bist. Du spielst in Italien
Spanien wird in den Playoffs, sicher. Alba über die Euro
Mendieta über das 1:1 gegen Polen: Spanien wirkte sehr eintönig
Lewandowski über das 1:1 gegen Spanien: Unser Plan hat funktioniert. Im Spiel gegen Schweden wird Polen nicht der Favorit sein
Pau Torres: Spanien wird alles tun, um in die nächste Euro-Runde zu kommen. Man muss an sich glauben
Enrique über das 1:1 gegen Polen: Von Spanien hatte er mehr Überlegenheit erwartet. Niemand hat gesagt, dass es einfach sein wird
Rodri über das 1:1 gegen Polen: Wir sind sehr enttäuscht. Das Feld war nicht in bester Verfassung, aber das ist keine Entschuldigung