Switzerland

«Shot In The Dark»: AC/DC veröffentlichen neues Musikvideo

2020 dürfte bei vielen nicht gerade als gutes Jahr in Erinnerung bleiben. AC/DC liefert jetzt wenigstens all denen, die es gerne laut haben, etwas, worauf man sich freuen kann. Am 13. November erscheint das neue Album der Rock-Titanen mit dem Namen «Power Up».

Zur ersten Single «Shot in the Dark» erschien nun ein Musikvideo. Darin rocken Sänger Brian Johnson (73), Leadgitarrist Angus Young (65) und Co. vor einem riesigen Neon-Logo der Band. Auch der berühmte Ententanz von Young darf dabei natürlich nicht fehlen.

Das Rocker-Quintett präsentiere sich auf «Power Up» in zwölf Songs «voll aufgeladen» mit typischem Sound, teilte die Plattenfirma Columbia/Sony anfangs Oktober mit. «Power Up» soll also AC/DC wie man sie kennt und liebt werden. Kein Wunder: Auf dem Album ist die alte Riege wieder vereint.

Johnson, Rudd und Williams sind zurück

Neben Young und Johnson sind Cliff Williams (70, Bass), Phil Rudd (66, Schlagzeug) und Stevie Young (63, Rhythmusgitarre) dabei. Johnson war zeitweise wegen Gehörproblemen durch Guns-N'-Roses-Frontmann Axl Rose (58) ersetzt worden. Auch Rudd und Williams stiegen nach der letzten Tour der Band für kurze Zeit aus. (klm)

Football news:

Klopp über Firmino: die Mannschaft ist ein Orchester, und Bobby spielt darin auf 12 Instrumenten. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über Stürmer Roberto Firmino sehr geäußert
Antonio Conte: ich glaube nicht, dass Real wegen seiner Verluste Weinen kann. Lustig, dass die Medien über Ihre Probleme mit der Aufstellung schreiben
Lewandowski über die Abschaffung des Goldenen Balls: das ist nicht so wichtig. Solche Preise sind etwas besonderes: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat sich über die Absage der Verleihung des Goldenen Ballsgeäußert
Salah kann mit Atalanta spielen. Er erkrankte an einem Coronavirus
Klopp über die Verletzten: keine Nachricht. Ich weiß nicht, wer für Atalanta spielt. Warum sollten wir Ihnen Informationen geben?
Barcelona denkt an Garay wegen Piqués Verletzung
Pepe entschuldigte sich für die roten im Spiel gegen Leeds: Für mein Verhalten gibt es keine Ausreden. Ich habe die Mannschaft in den entscheidenden Momenten des Spiels geführt, und mein Verhalten hat keine Ausreden. Ich bin zutiefst traurig und möchte mich bei den Fans, den Teamkollegen, dem Trainer und den anderen Mitarbeitern des Vereins entschuldigen, schrieb Pepe