Switzerland

Shaqiri leitet späten Liverpool-Sieg ein: ManCity geht gegen Leeds in der 91. Minute k.o.!

Am Samstag


Wirds jetzt trotzdem nochmals spannend in England? Die Citziens nämlich stolpern über Leeds und Trainer Marcelo Bielsa! Erst markiert Dallas via Innenpfosten das 1:0 für die Gäste. Dann fliegt Cooper für ein überhartes Tackling vom Platz – und City schafft den Ausgleich. Wer nun aber denkt, die Männer von Pep Guardiola drehen auf und holen sich noch die drei Punkte, hat sich getäuscht. Leeds-Konter in der 91. Minute, wieder kommt der Ball zu Dallas, der sich nicht zweimal bitten lässt und Leeds zum Sieg schiesst. Somit hat City zwar immer noch 14 Punkte Vorsprung auf Stadtrivale United – allerdings auch zwei Spiele mehr absolviert.
Die Tore:


Lange sieht es so aus, als würden sich die beiden Teams die Punkte teilen. Doch dann geht Liverpool-Coach Jürgen Klopp kurz vor Schluss volles Risiko. Er bringt in der 89. Minute offensive Verstärkung. Shaqiri ersetzt Verteidiger Kabak. Und der Nati-Star dankt es ihm nur wenige Augenblicke später, indem er am Ursprung des Siegtreffers steht. Mit seiner Flanke von rechts findet er Thiago, der am hervorragend reagierenden Keeper Martinez scheitert. Aber die Defensive von Aston Villa bringt den Ball nicht weit genug weg, er landet bei Alexander-Arnold. Der fasst sich ein Herz und drischt das Leder von der Strafraumgrenze in die Maschen. Liverpool schiebt sich dank des Dreiers in der Tabelle vorübergehend auf Rang 4 und sorgt dafür, dass der Kampf um die europäischen Plätze spannend bleibt.
Die Tore:
Der Schweizer: Xherdan Shaqiri wird bei den Reds in der 89. Minute eingewechselt und leitet gleich den Siegtreffer ein.

18.30 Uhr: Crystal Palace – Chelsea

Am Freitag


Es geht einmal mehr ein Aufschrei durch die englischen Fussball-Gazetten: Wieder sorgt eine ultrapingelige VAR-Entscheidung für Rote Köpfe. Diesmal bei Willian José. Der Wolves-Stürmer trifft in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, sein Tor wird aber aberkannt, weil die Schulter von Podence zuvor vielleicht ein Millimeter im Abseits ist. Bevorteilung des Angreifers? In keiner Weise. Fulham wäre beinahe noch mit einem blauen Auge davon gekommen, aber Adama Traoré, der Wolves-Muskelprotz mit den eingeölten Armen, hämmert das Ding in der 92. Minute aus sehr spitzem Winkel bedingungslos rein. Fulham verpasst es, im Kampf gegen den Abstieg ein Statement zu setzen. Mit einem Sieg wäre man – zwar mit zwei Spielen mehr – an Newcastle vorbei auf Platz 17 geklettert.
Der Schweizer: Christian Marques ist bei den Wolves nicht im Aufgebot, er kommt dieses Wochenende wohl in der zweiten Mannschaft zum Einsatz.
Das Tor:

Am Sonntag

13.00 Uhr: Burnley – Newcastle United

15.05 Uhr: West Ham – Leicester City

17.30 Uhr: Tottenham – Manchester United

20.00 Uhr: Sheffield United – Arsenal

Am Montag

19.00 Uhr: West Brom – Southampton

21.15 Uhr: Brighton – Everton

Football news:

In unserem Serie-A-Telegramm führen wir weiterhin Umfragen durch, um den besten Spieler der italienischen Meisterschaft in der Saison 2020/2021 zu wählen. Die Abstimmung findet in Form eines Playoff-Rasters statt. Es ist 1/4 gegangen, es ist Zeit, die Ergebnisse zusammenzufassen
Strafe für 9 Superliga-Klubs: eine Gesamtspende von 15 Millionen und eine Absage von 5% der Euroeinnahmen. Mit Real, Juve und Barça verspricht die UEFA, sich ernsthafter mit der Rebellion auseinanderzusetzen
Neymar verlängert seinen Vertrag bei PSG bis 2026. Am Samstag wird Stürmer Neymar weiter bei PSG spielen. Der 29 Jahre alte Brasilianer habe sich mit dem Verein auf eine Vertragsverlängerung bis 2026 geeinigt, teilte die L ' Equipe mit
Arsenal kann Onan unterschreiben, wenn seine Disqualifikation verkürzt wird. Ajax will 14 Millionen Euro für den Torwart
Lille hält zwei Runden vor dem Ende die Führung in der 1.Liga. Die letzten Spiele - mit St. Etienne und Angers steht die Saison in der französischen Meisterschaft kurz vor dem Abschluss. In der 36. Runde der 1. Liga war Lille stärker als Lance
FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Frage nach drei Klubs beantwortet, die noch nicht aus der Super League ausgeschieden sind: Real Madrid, Juventus Turin und Barcelona
Golovin hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden