logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Sesselabsturz auf dem Stoos: Mann (40) erliegt seinen Verletzungen

Der Unglücksort nach dem Sesselbahnunglück. Bild: KEYSTONE

Sesselabsturz auf dem Stoos: Mann (40) erliegt seinen Verletzungen

Ein 40-jähriger Mann, der vergangene Woche beim Sessellift-Unglück auf dem Stoos-Fronalpstock SZ verletzt wurde, ist am Mittwoch seinen Verletzungen erlegen. Der Mann aus dem Kanton Zürich befand sich in einem ausserkantonalen Spital.

Die anderen Verunfallten, eine Frau und zwei Männer, befinden sich auf dem Weg der Besserung, und die beiden Männer konnten das Spital verlassen, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Der Unfall steht gemäss den Ermittlungen im Zusammenhang mit einem Pistenfahrzeug, das in dem Gebiet im Einsatz war. Das Fahrzeug war an einem Windenseil befestigt, damit es sich im steilen Gelände besser bewegen konnte. Das gespannte Seil kollidierte dabei mit dem Vierersessel und brachte diesen zum Absturz.

Zehn Personen waren um 22 Uhr von einem Firmenausflug auf dem Fronalpstock mit der Sesselbahn in Richtung Stoos unterwegs, als es zum Unfall kam. Die nächtliche Fahrt war gemäss den Stoss-Bahnen kein Spezialfall gewesen. Solche Sonderfahrten würden regelmässig stattfinden. Die Ursache des Unfalls stelle die Bahnen vor ein Rätsel. (sda)

Die höchsten 9 Gipfel des Gotthardmassivs

Teenager retten Junge von Sturz aus Skilift

Das könnte dich auch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Klar, wer gesund sein will geht 10'000 Schritte pro Tag – doch warum eigentlich?

Man sieht sie an unzähligen Handgelenken: Sogenannte Aktivitäts-Tracker. Sie sollen uns dabei helfen, gesünder zu sein. So werden unter anderem der Herzschlag und der Schlaf gemessen sowie die Schritte gezählt. Wer kein solches Gerät besitzt, der schaut auf seine Smart-Watch oder sein Handy. Und wir sehen immer, wo wir stehen und wie weit wir von unserem Tages- oder Monatsziel entfernt sind.

Und was ist eigentlich das Ideal im Bezug auf Aktivität und Schritte? Nun, den meisten ist die Antwort …

Link zum Artikel
Themes
ICO