Switzerland

SCL droht das Aus: Mit dem Rücken zur Wand

Der SC Langenthal hat das vierte Spiel gegen Ajoie 2:6 verloren. Bei einer weiteren Niederlage am Montag in Pruntrut wäre die Saison zu Ende.

Pascal Caminada muss die Scheibe aus dem Tor holen, Bastian Guggenheim dreht enttäuscht ab. Der SCL unterlag erneut klar.

Pascal Caminada muss die Scheibe aus dem Tor holen, Bastian Guggenheim dreht enttäuscht ab. Der SCL unterlag erneut klar.

Foto: Marcel Bieri

Der SC Langenthal steht in der Playoff-Halbfinalserie gegen Ajoie mit dem Rücken zur Wand. Wie am Donnerstag (0:4) verloren die Oberaargauer auch das vierte Spiel klar, diesmal mit 2:6. Und müssen nun dreimal in Folge gewinnen, um noch in den Final einzuziehen. Jede weitere Niederlage bedeutet das Saisonende.

Auch in der vierten Begegnung geriet der SCL 0:1 in Rückstand, nur in Spiel 1 gelang noch die Wende. Am Samstag stand das Heimteam im Boxplay mit einem Mann weniger auf dem Eis. Es gelang der Special-Team-Formation sich der Scheibe zu bemächtigen. In der Vorwärtsbewegung nutzten zwei Mitspieler die Gelegenheit zu wechseln, ein weiterer versuchte sich in Position zu bringen.

Da verlor SCL-Topskorer Dario Kummer als hinterster Mann die Scheibe und nicht weniger als drei Ajoie-Spieler konnten alleine in Richtung Langenthaler Tor ziehen – ohne geringstes Problem nutzten die Jurassier diese Situation zur 1:0-Führung. Und lagen fortan stets in Front.

Special Teams und Ausländer des Gegners

Der SC Langenthal kassierte zudem erneut zwei unnötige Strafen in der Offensivzone, ein Problem. das bereits in der Qualifikation ersichtlich war. Insgesamt konnte der SCL seinerseits dreimal zu einem Powerplay antreten – darunter 30 Sekunden in doppelter Überzahl – ohne davon aber zu profitieren; während Ajoie gesamthaft zwei Tore in Überzahl erzielen konnte und damit zwei der drei Ausschlüsse gegen Langenthal nutzte.

Kaum in die Schranken weisen liess sich auch diesmal die Top-Linie der Jurassier. Der Kanadier Philip-Michael Devos schoss drei Tore und bereitete ein weiteres vor, während Jonathan Hazen drei Treffer vorbereitete. «Wir müssen wieder davon wegkommen, immer auf sie zu schauen, sondern den Fokus wieder auf uns richten», fordert Langenthals Stürmer Vincenzo Küng. So wie in der Regular Season. «Damals machten wir in ihrer Zone Druck und wir haben unser Spiel gespielt.»

Schlechte Chancenauswertung

Dem SC Langenthal fehlt in dieser Halbfinal-Serie bislang eine gute Chancenauswertung. Auch wenn der SCL im vierten Duell nun mit 39:37-Abschlüssen erstmals in dieser Serie ein Chancenplus verzeichnete (gegenüber 28:35 Schüssen im ersten Spiel, 41:42 im zweiten Vergleich, 32:38 im dritten Kräftemessen) nutzte das Team von Trainer Jeff Campbell seine Gelegenheiten ungenügend: Mit 140:152 Chancen liegen die beiden Mannschaften was die Anzahl Schüsse anbelangt nach vier Spielen sehr nahe beisammen. Nicht aber was die Ausbeute betrifft: Denn aus der Offensivleistung der beiden Teams resultieren 10:19 Treffer und ein 1:3-Rückstand in der Serie.

«Wir haben nichts zu verlieren»

Für den SC Langenthal gilt nun: Verlieren verboten! Bereits am Montag geht die Serie in Pruntrut weiter. «Ja», bestätigt Vincenzo Küng. «Aber andererseits haben wir auch nichts mehr zu verlieren. Wir wissen, was wir als Team können. Wenn wir dies abrufen, wird Ajoie Probleme haben – und weiter schauen wir gar nicht.» Die Mannschaft sei zuversichtlich. «Jeder ist zu hundert Prozent überzeugt, dass wir den Match gewinnen.» Und damit die Sommerpause noch nicht beginnen.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen