Switzerland

Schweizer starten in Tokio mit 9 Medaillen in 7 Tagen: Swiss Olympic in Tokio so stark wie seit 69 Jahren nicht

Das Schweizer Team in Tokio ist völlig entfesselt, befindet sich in einem Medaillenrausch. Nach 7 Wettkampftagen stehen bereits 7 Medaillen fix in der Bilanz. Bei zwei weiteren ist noch offen, welche Farbe sie haben werden. Nina Christen, Mathias Flückiger, Jolanda Neff, Sina Frei, Linda Indergand, Marlen Reusser und Jérémy Desplanches haben geliefert – Belinda Bencic und Viktorija Golubic sind noch voll dabei.

Der Minimalziel von 7 Medaillen ist bereits in der ersten Hälfte erreicht. Die 200. Schweizer Medaille an Sommerspielen ist auch schon sicher (vor dem Start waren es 191). Schon jetzt sind es für die Schweizer die medaillenreichsten Olympischen Spiele seit Sydney 2000.

Bester Start seit 1952

Einen solchen Schweizer Start gab es in der Neuzeit noch gar nicht. Man muss schon bis ins Jahr 1952 zurückgehen. Damals standen in Helsinki nach 7 Tagen 9 Medaillen zu Buche. Am Ende waren es 14. Ein Wert, der auch jetzt wieder möglich scheint, wenn es im ähnlichen Stil weitergeht. Realistisch ist, dass die Schweizer Ausbeute erstmals seit 1952 wieder zweistellig sein wird.

Sicher ist, dass es keinen neuen Schweizer Rekord geben wird: 1900 in Paris hamsterten die Schweizer 25 Medaillen. 1948 in London waren es deren 20. (sme)

Der Schweizer Traumstart im historischen Vergleich

Football news:

Owen Hargreaves: Messi, Neymar und Mbappé werden sich nicht verteidigen. City ist besser als PSG als Team
Donnarumma gab sein Debüt in der Champions League
Gasperini über die Young Boys: Ihr Sieg gegen Manchester United hat alles komplizierter gemacht. Ein wichtiges Spiel für Atalanta, aber nicht entscheidend
Paul Merson: Arsenal wird in die Top 4 klettern und wird allen Probleme bereiten, wenn die Basis gesund ist
Alexander-Arnold erlitt eine Leistenverletzung. Liverpool-Verteidiger Trent Alexander-Arnold wird im Champions-League-Spiel gegen den FC Porto wegen einer Verletzung nicht spielen
Zagnolo wird zu 10 Tausend Euro für die Antwort auf Beleidigungen von Fans von Lazio bestraft. Er nahm die Leiste und zeigte auf sie
Ajax-Torwart Onana steht kurz vor einem Wechsel zu Inter Mailand im Jahr 2022.Ajax-Torwart André Onana wechselt in der kommenden Saison zum Verein. Nach Angaben von Fabrizio Romano weigerte sich der kamerunische Torhüter, seinen Vertrag mit dem niederländischen Klub zu verlängern. Der Vertrag läuft bis zum Ende der laufenden Saison