Switzerland

Schweiz will Krise nutzen, um Firmen anzulocken

Simone Wyss Fedele, oberste Wirtschaftsförderin der Schweiz, hat es auf Firmen auf der Suche nach Stabilität abgesehen. Es gibt bereits erste Erfolge.

Simone Wyss Fedele, die neue Chefin der Aussenwirtschaftsförderungsorganisation S-GE.

Simone Wyss Fedele, die neue Chefin der Aussenwirtschaftsförderungsorganisation S-GE.

Foto: Sebastian Magnani

Die Corona-Krise hat die internationale Wirtschaft ins Chaos gestürzt: Lieferketten waren unterbrochen, wichtige Produkte nur eingeschränkt verfügbar und Geschäftsreisen nicht möglich. Nach diesen Turbulenzen sind Unternehmen rund um den Erdball nun auf der Suche nach Stabilität – und könnten in der Schweiz fündig werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Thiago über 8:2 gegen Barça: Bayern hat noch nichts gewonnen
Die Zukunft von Bartomeu in Barcelona wird der Vorstand nächste Woche besprechen
ZSKA Moskau ist bereit, 7 Millionen Euro für Verteidiger Fuchs anzubieten. International will 10 Millionen^.ZSKA Moskau will Innenverteidiger Bruno Fuchs, für den auch Monaco und Lille qualifiziert sind, erwerben
Goretzka über 8:2 gegen Barça: Das ist nur der erste von drei Schritten
Matteus über die Niederlage von Barça: es tut Weh zu sehen, was mit der Mannschaft passiert ist, die uns so viele Jahre inspiriert hat
Bartomeu traf sich diese Woche mit Pochettino. Er könnte das Netz bei Barça wechseln
Salihamidzic über 8:2 gegen Barça: Bayern freut sich sehr, will aber mehr