Switzerland

Schüler der Ballettschule Theater Basel gewinnt internationalen Tanzpreis

An derselben Veranstaltung gewann er auch den Preis für den besten Schweizer Kandidaten. Neben dem Gewinn des Preises wurden dem jungen Tänzer Verträge an renommierten grossen Häusern angeboten wie dem English National Ballet, dem Royal Swedish Ballet oder dem Teatro alla Scala de Milano, wie die Ballettschule Theater Basel am Freitag mitteilt.

Der Prix de Lausanne steht jungen Tänzerinnen und Tänzern aus der ganzen Welt im Alter von 15 bis 18 Jahren offen, die ihre Ausbildung zur professionellen Tänzerin / zum professionellen Tänzer absolvieren. Ziel des Anlasses ist es, die besten Talente zu entdecken, zu fördern und zu unterstützen. Mehr als 70 der weltweit renommiertesten Tanzschulen und Kompanien sind mit dem Prix de Lausanne verbunden und unterstützen seine Aktivitäten.

77 ausgewählte Kandidatinnen und Kandidaten aus 380 Bewerbenden haben an der Wettbewerbswoche Anfangs Februar 2020 teilgenommen und 21 von ihnen haben das Finale erreicht. Die Jury unter dem Vorsitz des Ballettdirektors des Mailänder Teatro alla Scala wählte die acht Preisträger aus, die ein Stipendium an einer der Partnerschulen oder -kompanien des Prix de Lausanne erhielten.

Der achtzehnjährige Matei Holeleu, der im dritten und somit letzten Jahr der professionellen Bühnentanzausbildung der Ballettschule Theater Basel ist, stammt aus Cluj-Napoca, einer Stadt im Westen Rumäniens. Er wurde von der Direktorin der Basler Ausbildungsstätte, Amanda Bennett, für die Saison 2017/2018 aus 200 Kindern für einen der jährlich 22 zur Verfügung stehenden Plätze ausgewählt und lebt hier in Basel in einer der Wohngruppen der Ballettschule. Neben dem tänzerischen Training am Theater Basel absolviert der angehende Tänzer die schulische Ausbildung an der Berufsfachschule «Huber Widemann Schule», um seinen Lehrabschluss als Bühnentänzer EFZ zu erhalten.

Football news:

Juventus hat sich gestern mit Lyon über den Aura-Transfer in Verbindung gesetzt. Es gab noch keine Angebote
Lyon ist bereit, den Preis für Depay zu senken. Nun verlangt der Klub von Barça 25 Millionen Euro, der Stürmer von Olympique Lyon, Memphis Depay, könnte Spieler des FC Barcelona werden. Der französische Klub sei bereit, den Preis für den 26-jährigen Stürmer zu senken, berichtete Diario Sport unter Berufung auf L ' Equipe. Zuvor hatte Lyon 25 Millionen Euro vom FC Barcelona gefordert. Lyon ist bereit, die Höhe des Transfers zu besprechen, da Depays Gültiger Vertrag mit dem Klub im nächsten Sommer ausläuft. Die Franzosen wollen ihn nicht freilassen. Es wurde berichtet, dass Barcelona-Trainer Ronald kouman den Klub davon überzeugt hat, Depay zu kaufen
Der Oxford-Bus war wegen eines Antiseptikums für 6 Stunden gesperrt. Die Partie zwischen Oxford und Accrington in der Dritten englischen Liga war wegen eines unerwarteten Problems vom Ausfall bedroht. Vor der Fahrt vom Hotel zum Stadion wurde der Salon des Busses mit einem alkoholantiseptikum behandelt. Sicherheit ist in Ordnung, aber der Bus weigerte sich zu fahren. Nützliche Funktion!
Alonso war in der Länderspielpause mit West Brom in den Bus gegangen. Lampard war wütend wie nie
Zidane über Hazard: er ist bereit. Er hatte lange Probleme, aber jetzt ist alles in Ordnung
Ex-Nationalspieler Atlético Futre über Felix und Fati: joau. Er ist etwas besonderes und wird bald um den Goldenen Ball kämpfen
Der Trainer von Atalanta Bergamo, Gian Piero Gasperini, Sprach über den Gesundheitszustand der Verletzten Spieler, darunter der russe Alexej Miranchuk