Switzerland

«Schnelle Hilfe ist entscheidend»: So erkennt man eine Vergiftung beim Haustier

Hunde, Katzen und andere Kleintiere sind neugierig und fressen manchmal Dinge, die ihnen nicht gut bekommen. So kann es zu einer Vergiftung kommen, die schlimmstenfalls sogar tödlich enden kann.

«Für Haustierbesitzer ist es wichtig, sich zu erkundigen, welche Nahrungsmittel und Substanzen für das eigene Tier gefährlich sein können», erklärt Tierärztin und Spezialistin für Kleintiermedizin Bettina Wenger-Riggenbach (53). Sie arbeitet bei Bessy's Kleintierklinik in Regensdorf ZH als Internistin.

«Komplettes Wissen über alle Toxine ist natürlich unmöglich. Es ist aber schon viel gewonnen, wenn man weiss, dass die einzelnen Tierarten unterschiedlich auf Substanzen reagieren und man nicht vom Menschen auf Tiere oder von der einen Tierart auf die andere schliessen darf», sagt die Expertin im Gespräch mit BLICK.

Vorsicht bei Trauben, Schokolade und Knoblauch

Wenger-Riggenbach weiss, wie schnell es zu Vergiftungen beim Haustier kommen kann: «Die häufigsten Vergiftungen verursachen Substanzen, die für Menschen ungefährlich sind. Hier fehlt dann die besondere Vorsicht.

Das gilt beispielsweise bei Lebensmitteln wie Trauben, Schokolade, Knoblauch in grösseren Mengen oder dem Süssstoff Xylitol, der unter anderem in Stevia oder künstlich gesüssten Lebensmitteln vorkommt.»

Vergiftungen durch Schmerzmittel

Auch durch Medikamente, die für Menschen gedacht sind und von Tieren gegessen werden, kommt es laut der Tierärztin oft zu Vergiftungsanfällen. Ohne ausdrücklichen Rat eines Veterinärs sollte man seinem Haustier nie Medikamente geben, da man ansonsten dessen Gesundheit riskiert.

Manchmal werden die Tabletten sogar von den Besitzern verabreicht, die ihrem vierbeinigen oder gefiederten Liebling damit helfen wollen, wie Wenger-Riggenbach weiss: «Dies sind beispielsweise Schmerzmittel wie Voltaren oder Ibuprofen. Doch es gibt auch Vergiftungen durch hoch dosierte Vitamin D- oder Östrogensalben. Dazu kommen die im Haushalt häufig verwendeten Substanzen wie Schneckenkörner, Dünger, Frostschutzmittel, oder faulige Lebensmittel, die die Tiere im Kompost finden.»

So kann man vorbeugen

Die Tierärztin verrät, wie man sein Haustier schützen kann. Vor allem sei es wichtig zu wissen, dass viele Substanzen, die für den Menschen ungefährlich oder sogar gesund sind, für gewisse Tierarten stark giftig sein können. «Es gibt unzählige Gifte und es ist auch nicht jede Substanz für jede Tierart gleich stark giftig oder überhaupt giftig», ergänzt die Veterinärin.

Eine weitere Möglichkeit, um eine Vergiftung beim Haustier zu verhindern, könne vor allem bei Hunden ein gezieltes Antigiftköder-Training sein, wie Wenger-Riggenbach verrät. Sie erklärt, dass draussen von Tieren nicht alles, was diese unterwegs finden, gefressen werden sollte.

Symptome erkennen

Laut der Tierärztin ist es nicht immer leicht, die Symptome einer Vergiftung richtig zu deuten: «Da Gifte verschiedene Schädigungen verursachen, sind die Anzeichen sehr unterschiedlich. Das können Symptome wie Appetitlosigkeit oder vermehrtes Trinken sein, gastrointestinale Zeichen wie Erbrechen und Durchfall aber auch neurologische Probleme wie Apathie, Zittern, die bis zu epileptischen Anfällen führen können.»

Ungewöhnliches Verhalten seines Haustieres sollte man beim Verdacht auf eine Vergiftung auf jeden Fall ernst nehmen.

Schnelle Hilfe ist entscheidend

«Je früher das Gift entfernt werden kann, desto besser ist die Prognose. Schnelle Hilfe ist entscheidend», weiss die Internistin für Kleintiere. Sie empfiehlt Haustierbesitzern sich schnellstmöglich mit dem Tier zu einem Tierarzt zu begeben und möglichst auch eine Probe zur Identifikation des Gifts mitzubringen, damit gezielt dagegen behandelt werden kann. «Das bedeutet, dass Erbrochenes aufbewahrt werden sollte, dass man Packungen von Medikamenten, Giften oder Futterreste in die Klinik mitbringt», so die Expertin gegenüber BLICK.

Die Massnahmen, die Tierärzte treffen, seien je nach Toxin unterschiedlich, wie Wenger-Riggenbach klarstellt. Als Erstes wird versucht, das Gift zu eliminieren. «Je nach Giftart, Zeitpunkt der Giftaufnahme und Allgemeinzustand des Tieres bringt man es zum Erbrechen oder spült den Magen aus, behandelt es mit Aktivkohle oder Infusion und wäscht gegebenenfalls auch Gift aus dem Fell aus», so die Veterinärin.

Folgeschäden beim Tier sind möglich

Leider komme in manchen Fällen die Hilfe zu spät, oder die Tiere können Folgeschäden davontragen, wie die Expertin erklärt: «Beispielsweise können Hunde nach dem Verzehr von Trauben eine bleibende Nierenschädigung oder Katzen nach Aufnahme von Schneckenkörnern neurologische Auffälligkeiten davontragen.»

Was kostet Halten und Pflege von Haustieren wirklich?

Was wäre ein grosser Haustier-Report, ohne die Kosten für unsere Vierbeiner unter die Lupe zu nehmen. Im Gegensatz zu anderen Branchen kennt der Haustierbedarf keine Krise.

So entstehen die besten Hunde-Fotos

Der Schweizer Fotograf Marco Schnyder (22) setzt seine Hündin Nala auf Instagram in Szene – mit grossem Erfolg. BLICK hat ihn nach den nützlichsten Tipps gefragt, wie man seinen Hund am besten fotografiert, und einige Gadgets zum Fotografieren von Haustieren getestet.

Football news:

UEFA-Präsident: Schauen Sie sich die Bayern an: Sie haben keine Schulden und sie haben die Champions League gewonnen. Rummenigge, Watzke und Al-Khelaifi haben mir sehr geholfen
Die Fans von Manchester United eine Protestaktion gegen die Глейзеров blockieren Eingänge auf der Basis des Clubs: Wir entscheiden, wenn Sie spielen
Perez und Agnelli sind sich sicher: 90 Minuten sind viel für Spiele. Vor drei Jahren wollte man offiziell eine Stunde spielen, aber mit Zeitstopp wurde die Idee vom heutigen RFS-Stadtrat für die Schiedsrichter erklärt. Die Superliga ist schnell abgestürzt, aber Florentino Perez hat noch ein kontroverses Thema: Wenn junge Leute sagen, dass Fußballspiele zu lang sind, dann ist das Spiel uninteressant, oder wir müssen einfach die Zeit reduzieren
Ceferin über die Super League: Barcelona enttäuschte am wenigsten. Laporte ist ein schlauer Verhandler und fand eine Ausstiegsstrategie
Perez über Ramos' Vertrag: Ich liebe Sergio als Sohn, aber wir haben noch keine Einigung erzielt. Mit Modric hat sich Real-Präsident Florentino Pérez längst auf die Verträge von Verteidiger Sergio Ramos und Innenverteidiger Luka Modric geeinigt
Fernandinho: Keiner von denen, die das Spiel lieben, hat die Super League unterstützt. Fußball - Bundesligist Manchester City hat Fernandinho seine Haltung zur Aussetzung des Europa-Super-League-Projekts zum Ausdruck gebracht
Als Reaktion auf die Bedrohung durch die Super League vor 30 Jahren wurde die Champions League gegründet. Die Reformer wählten das kleinere Übel-so entstanden die Superklubs in den 80er-Jahren