logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Schlager-Star soll Ex-Freund ihrer Tochter daten: Dieser Mann steckt hinter Michelles Familienkrise

Wirbel in der deutschen Schlagerszene! Mit ihrer neuen Beziehung sorgt Michelle (47) für einen waschechten Skandal. Denn der Geschäftsmann Steve Feige (40) soll nicht nur der neue Freund der Schlagersängerin sein – sondern auch der Ex von deren Tochter Marie-Louise (19).

Doch wer ist der Mann, der den beiden Schlagerfrauen den Kopf verdreht haben soll? Die «Bild»-Zeitung hat nun weitere Details über Feige enthüllt. Obwohl sich der Geschäftsmann auf seiner Facebook-Seite nur im Overall und neben schnellen Boliden zeigt, betreibe er die Rennfahrerei nur nebenbei. Seine Karriere habe er als Autolackierer begonnen, inzwischen sei Feige als Versicherungsberater namhafter Profi-Sportler tätig. Ein anonymer Geschäftspartner von Feige bezeichnet ihn als «charmanten, netten Typen».

Ärger mit der Justiz

Doch der Hobby-Rennfahrer soll auch eine dunkle Seite haben. So habe Feige derzeit gleich doppelten Ärger mit dem Gesetz. Laut der Zeitung soll er einen berühmten Tätowierer betrogen haben, weshalb die Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen ihn ermitteln soll. Ausserdem soll er am 4. März vor Gericht stehen, weil er in einen Bestechungsskandal in Sachsen-Anhalt verwickelt sein soll. Dabei geht es um einen Schaden von einer viertel Million Euro.

«Sie hat nur geweint»

Zu den Kriminalverfahren wolle sich Feige nicht äussern. Eine Beziehung mit Michelle dementierte der Geschäftsmann aber: «Wir sind nicht zusammen, wir sind nur befreundet.» Ganz anders sieht das aber Tochter Marie-Louise. Auf die Frage, ob Mama Michelle ihr den Freund ausgespannt habe, entgegnete sie: «Ja, es war so! Und ich war verletzt.» Auch Promi-Papa Matthias Reim (62) zeigte sich schockiert: «Ich glaube Marie-Louise jedes Wort. Sie war gerade zehn Tage bei mir und hat nur geweint.»

Am Freitagmorgen hat sich nun auch Michelle geäussert – jedoch nicht zu dem Beziehungsskandal. Stattdessen kommentiert sie lediglich die Trennung von ihrem langjährigen Manager Uwe Kanthak. Die sei im «beidseitigem Einvernehmen» geschehen. Das Team von Michelle betont ausserdem: «Der Trennung gehen rein berufliche Ziele voraus und ausdrücklich keine privaten Gründe.» Wie zuvor berichtet wurde, sei Kanthrak aber auch für Michelles Tochter verantwortlich und eine Vaterfigur für die 19-Jährige. (klm)

Themes
ICO