Switzerland

Scheidungskrieg bei dem Wendler: «Claudia will die Verlobung mit Laura verhindern»

Wird die Scheidung von Michael Wendler (47) und Claudia Norberg (49) jetzt zum waschechten Rosenkrieg? Wenn man dem Freund von Influencerin Laura Müller (19) glaubt, ist das eigentlich schon jetzt der Fall. Denn Norberg soll schon zwei Scheidungstermine bewusst fern geblieben sein – und das aus einem bitteren Grund.

«Sie hasst Laura und beneidet unser Glück. Sie tut meiner Meinung nach alles, um einer Zukunft mit Laura im Wege zu stehen», erklärt der Wendler seine Sichtweise auf den Streit in der «Bild». Heute soll der dritte Termin im Kalender stehen. Doch der «Goodbye Deutschland»-Star ist sich schon jetzt sicher, dass es wieder nicht klappen wird: «So wie ich gehört habe, flüchtet Claudia nach Deutschland, um der Entscheidung zu entgehen. Sie will die Verlobung möglichst lange verhindern. So hat sie es auch Laura ins Gesicht gesagt.»

Termin verwechselt?

Dabei sei doch laut internen Informationen der Zeitung am Samstag bei «Let's Dance» ein Heiratsantrag live im Fernsehen geplant. Dort tanzt Wendlers junge Freundin Laura Müller derzeit um den Sieg.

Norberg hat allerdings eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Laut ihr müsse der Wendler ganz einfach mal Ordnung in seine Agenda bringen: «Der Termin, von dem er spricht, ist nicht der Scheidungstermin, sondern ein weiterer Besprechungstermin. Der sollte am Dienstag, 25. Februar, stattfinden. Da Michael aber nicht anwesend war, muss nun wieder ein neuer Termin gefunden werden!»

Mehr Gage dank Fehde

Es wäre aber auch verständlich, wenn der Wendler tatsächlich die Termine durcheinander gebracht hätte. Schliesslich hat der Schlager-Star viel zu tun. Durch seine Fehde mit Comedian Oliver Pocher (42) sollen die Anfragen für ihn so sehr gestiegen sein, dass er seine Gage nun verdoppeln konnte, sagt sein Manager Markus Krampe im Interview mit «RTL». Trotz Gagen-Streit soll das auch schon bei der Streit-Show «Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig» am Sonntag Abend der Fall sein. (klm)