Switzerland

Saudiarabien verhängt Todesstrafe gegen Minderjährige nach Belieben

Eigentlich hat Saudiarabien die Todesstrafe für minderjährige Täter abgeschafft. Dies galt jedoch nicht für Mustafa Darwish. Der Schiit wurde hingerichtet, nachdem er als Jugendlicher an Protesten teilgenommen hatte.

Die saudische Staatsreligion des Wahhabismus anerkennt die Schiiten nicht als Glaubensbrüder.

Die saudische Staatsreligion des Wahhabismus anerkennt die Schiiten nicht als Glaubensbrüder.

Huseyin Aldemir / Reuters

Vor einem Jahr schien die saudische Scharia-Justiz einen Weg der Besserung einzuschlagen. Gemäss einem königlichen Erlass sollten Verbrecher, die zum Zeitpunkt ihrer Tat noch nicht 18 Jahre alt waren, nicht mehr zum Tode verurteilt werden. Auch sollten bereits gefällte Urteile in einen Freiheitsentzug von maximal zehn Jahren umgewandelt werden. Eine Kommission des Obersten Gerichts kündigte zudem im April 2020 die Aussetzung von Prügelstrafen an. Es handle sich um eine Weiterführung der von König Salman und Kronprinz Mohammed bin Salman begonnenen Menschenrechtsreformen, hiess es.

Football news:

Braithwaite will bei Barça bleiben. Er wird nur gehen, wenn ihm ein höheres Gehalt angeboten wird
Alabas Gehalt bei Real beträgt fast 19,5 Millionen Euro im Jahr. Der Abo-Bonus - 17,7 Millionen Euro, der Vater des Spielers erhielt 6,3 Millionen Euro (Der Spiegel)
Venedig zeigte eine neue Gastform. Es ist inspiriert von den Mosaikfliesen
Grilishs Wechsel zu Man City wird nächste Woche ausfallen. Er wird der teuerste Spieler der Liga sein, Mittelfeldspieler Jack Grilisch steht kurz vor einem Wechsel von Aston Villa zu Manchester City
Shomurodov wird morgen einen Vertrag mit Roma unterzeichnen
Mourinho will bei Borussia Mönchengladbach unterschreiben, will aber nach Alternativen suchen
Ramos-Varane: Viel Glück in der neuen Karrierephase, er wird super sein. Danke für die Jahre der Freundschaft und des Sieges