Switzerland

Satus-Männerriege Olten: Chlaushock als festlicher Anlass

Die vollzählige Gruppe der Satus Männerriege Olten mit Anhang traf sich am Freitag, 6. Dezember, im Säli des Gleis 13 beim Bahnhof Olten zum abendlichen Chlaushock. In einem weihnachtlich-festlich geschmückten Raum konnte Präsident Kurt Pfeil alle willkommen heissen. Er dankte dem Ehepaar Vreni und Willi Schneeberger für den kunstvoll dekorierten Tisch, der für ein festliches Ambiente sorgte.

Nach dem vorzüglichen Essen hielt Peter Tschan mit seinen Bildern einen humorvollen Rückblick auf das bald vergangene 2019.

Nach einer Pause übernahm Kurt Pfeil das Regiment als geübter Speaker des Lotto. Mit Spannung folgten die Anwesenden dem Verkünden der Zahlen. Auf unterhaltsame Weise fanden alle 22 Grittibänzen ihre Abnehmer. Der Abend fand einen gemütlichen Ausklang bei anregenden Gesprächen.

Philipp Baumann

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich