Switzerland

Roger Federer erstmals bestverdienender Sportler – vor Ronaldo und Messi

Als erster Tennisspieler in der Geschichte zählt Roger Federer gemäss «Forbes» als bestverdienender Sportler der Welt. Bild: EPA

Roger Federer erstmals bestverdienender Sportler – vor Ronaldo und Messi

Zum ersten Mal führt ein Tennisspieler die Liste der bestverdienenden Sportler der Welt an – Roger Federer liegt somit vor den Fussballern Ronaldo und Messi.

Roger Federer ist gemäss «Forbes» zum ersten Mal der weltweit bestverdienende Sportler. Das amerikanische Magazin beziffert die Einkünfte des Baselbieters in den vergangenen zwölf Monaten auf 106.3 Millionen Dollar, umgerechnet 102.8 Millionen Franken.

Der Grossteil seiner Einkünfte generiert Federer, der es als erster Tennisspieler überhaupt an die Spitze dieser Rangliste gebracht hat, aus seinen Werbeverträgen. Diese Partnerschaften sollen ihm zwischen dem 1. Juni 2019 und dem 1. Juni 2020, dem von Forbes berücksichtigten Zeitraum, 100 Millionen Dollar Einnahmen beschert haben. Die restlichen 6.3 Millionen sind Preisgelder.

Federer, der vor einem Jahr Position 5 eingenommen hat, führt das Ranking mit hauchdünnem Vorsprung an. Die Fussballstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi folgen mit 105 beziehungsweise 104 Millionen auf den nächsten Plätzen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer

Junge will wissen, von wo Roger den Spitznamen «The GOAT» hat

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Insta-Könige der Sport-Schweiz – zwei Überraschungen haben es in die Top 10 geschafft

Nachfolgend sind die 20 Schweizer Sportler mit den – gemäss «Likeometer» – meisten Instagram-Followern in absteigender Reihenfolge aufgelistet (Stand: 26. Juni 2019, 12.30 Uhr). Teams (Alfa Romeo Racing), zurückgetretene Sportler (Martina Hingis, Fabian Cancellara) und Schweizer, die für eine andere Nation antreten (Ivan Rakitic, Charyl Chappuis) wurden nicht berücksichtigt.

Der aufgestellte Nati-Stürmer war lange der Hoffnungsträger der Schweizer Fussball-Szene, doch seit seinem Wechsel in die …

Link zum Artikel

Football news:

Immobile-Lazio-Fans: manche haben offenbar eine zu kurze Erinnerung. Lassen Sie meine Familie in Ruhe
Holanda wurde aus einem Nachtclub in Norwegen vertrieben
Zinedine zidane: Real ist Real. Der wichtigste Verein der Geschichte
Nürnberg blieb durch ein Wunder in der zweiten Bundesliga. In der 96. Minute schlugen beide Mannschaften zu
Griezmann wird die letzten beiden Barça-Spiele in La Liga verpassen. Er ist für mindestens drei Wochen ausgeschieden
Inter Brozovic wurde den Führerschein entzogen. Er fuhr betrunken einen Rolls-Royce
Der Ex-Nationalspieler von Australien und Crystal Palace hat Seine Karriere beendet