Switzerland

Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl in Algerien

Die regierende Nationale Einheitsfront bleibt in Algerien stärkste Kraft. Zweitstärkste Kraft bei der ersten Parlamentswahl seit der Ära Bouteflika wurde ein Block aus unabhängigen Kandidaten.

Die Algerier haben erstmals seit dem Ende der Ära Bouteflika ihr Parlament gewählt.

Die Algerier haben erstmals seit dem Ende der Ära Bouteflika ihr Parlament gewählt.

Billal Bensalem / Imago

(dpa) Bei der ersten Parlamentswahl in Algerien nach dem Sturz von Langzeitherrscher Abdelaziz Bouteflika hat die regierende Nationale Einheitsfront ihre Position als stärkste Kraft verteidigt. Nach dem vorläufigen amtlichen Wahlergebnis vom Dienstag erreichte die Partei von Staatspräsident Präsident Abdelmadjid Tebboune sowie von Ex-Präsident Bouteflika 105 von 407 Sitzen im Parlament. Im Vergleich zur letzten Wahl verlor sie dabei an Stimmen.

Football news:

Grilishs Wechsel zu Man City wird nächste Woche ausfallen. Er wird der teuerste Spieler der Liga sein, Mittelfeldspieler Jack Grilisch steht kurz vor einem Wechsel von Aston Villa zu Manchester City
Shomurodov wird morgen einen Vertrag mit Roma unterzeichnen
Mourinho will bei Borussia Mönchengladbach unterschreiben, will aber nach Alternativen suchen
Ramos-Varane: Viel Glück in der neuen Karrierephase, er wird super sein. Danke für die Jahre der Freundschaft und des Sieges
Ac Mailand will Ilicic mit einem Ablösesuch für 3 Millionen Euro vermieten. Atalanta fordert 8 Millionen
Milan-Torwart Manjan: Unterschrieb nach Donnarummas Entscheidung. Er hat zu den Ergebnissen beigetragen, aber ich werde hier meine Geschichte beginnen
Der Agent von Busquets und Roberto diskutierte mit Barça die Bedingungen für die Senkung des Gehalts. Eine Einigung ist nicht erreicht